112.000 Euro Schaden: Traktor-Diebe kannten sich offenbar aus

Spurlos verschwunden: Ein grüner Fendt-Traktor 516 SCR wurde an der Industriestraße in Hofgeismar gestohlen. Er parkte direkt neben dem abgebildeten Modell der 700er Serie.  Foto: Thiele

Hofgeismar. Der Diebstahl eines Traktors vom Gelände der Raiffeisen Agrartechnik in Hofgeismar war offenbar ein Auftragsdiebstahl. Darauf deuten die bekannten Fakten hin.

Der Traktor hat einen Neupreis von 110.000 Euro. Weil er als Vorführgerät schon in Betrieb war, gab die Polizei den aktuellen Wert mit 101.000 Euro an. Entwendet wurde zudem ein Zentrifugal-Düngerstreuer Amazone ZA-M 1501 für 11.000 Euro.

Schon am Samstag hatte ein Mitarbeiter festgestellt, dass ein Teleskop-Radlader aufgebrochen und auf dem Hof bewegt worden war. Die hintere Scheibe war zerstört und Werkzeug daraus entwendet. Außerdem waren aus dem Tank eines Firmen-Lkw etwa 300 Liter Dieselkraftstoff für rund 360 Euro abgezapft. Möglicherweise wurde damit der leere Schleppertank gefüllt.

Mit dem Radlader räumten die Diebe im Winterlager Richtung Bahnhof zunächst Reifen beiseite, um dann mit dem Lader den Düngerstreuer aus einem Regal zu heben.

Für Werkstattmeister Jonas Rösing deutet alles darauf hin, dass hier auf Bestellung gestohlen wurde. Die Täter hätten sich gut ausgekannt und ein Modell ohne Wegfahrsperre ausgesucht - das nächstgrößere Modell wäre nicht so einfach zu starten gewesen. Zudem standen noch weitere Modelle daneben, die unangetastet blieben.

Lesen Sie auch:

- Diebe stahlen 110.000-Euro-Traktor in Hofgeismar

„Das ganze ging sicher sehr schnell über die Bühne und hat nur wenige Minuten gedauert“, meint Rösing. Ob der Traktor selbst gefahren oder verladen wurde oder möglicherweise irgendwo in der Nähe zerlegt wird, ist schwer einzuschätzen. Auf jeden Fall habe der Traktordiebstahl zugenommen, zuletzt hätten Diebe bei Eschwege zugeschlagen und seien nicht zimperlich vorgegangen, berichtet er.

Im Januar hat die Polizei bei einer grenzüberschreitenden Fahndung in Polen vier mutmaßliche Diebe gefasst, die bei Greifswald Landmaschinen im Wert von mehr als einer halben Million Euro gestohlen haben sollen. Die Traktoren waren aufgefallen, als sie am Sonntagmorgen Richtung Grenze fuhren.

Vor einem Jahr wurde eine von Spanien aus europaweit agierende Bande rumänischer Staatsbürger festgenommen, die 2013 in Frankreich 40 Traktoren gestohlen und auf rumänische Lkw verladen haben sollen. Im österreichischen Burgenland wurden seit Juli 2012 über 40 Traktoren im Wert von über einer Million Euro entwendet. In Frankreich hat die Zahl der Diebstähle von Großmaschinen, Nutztieren und ganzen Ernten von 2007 bis 2012 um 60 Prozent zugenommen.

Im Kreis Kassel gab es 2012 keinen Traktordiebstahl, in 2013 kam einer abhanden. (tty)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.