51-Jähriger griff Leute mit Stein an

Stammen. Ein 51-jähriger Mann hat am Donnerstagvormittag mehrere Personen im Trendelburger Ortsteil Stammen angegrifffen.

Der Mann war mit einem schweren Stein in der Hand auf Menschen zugestürmt und war im Begriff, auf sie einzuschlagen. Schließlich habe er von vier Männern überwältigt und in ein Auto gesperrt werden können, berichtete ein Zeuge unserer Zeitung.

Kurz darauf waren auch Beamte der Polizeistation Hofgeismar zur Stelle, die den 51-Jährigen in ein psychiatrisches Krankenhaus im Landkreis brachten. Dort wurde der Mann stationär aufgenommen. Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Kassel sagte, der Mann habe offenbar im Zustand geistiger Unzurechnungsfähigkeit gehandelt. Es handele sich möglicherweise um ein Krankheitsbild. Glücklicherweise sei niemand verletzt worden.

Bei einem der Angegriffenen saß auch am Nachmittag der Schrecken noch immer tief. „Ich habe Glück gehabt, dass ich aus der Situation heile herausgekommen bin“, sagte er. Bei dem 51-Jährigen handele es sich um einen sportlich durchtrainierten Menschen. In der Nachbarschaft gehe nun die Angst um, dass sich ein solcher Vorfall wiederholen könne.

Der Polizeisprecher sagte, ob und wann der 51-Jährige aus der Psychiatrie entlassen werde, sei allein Entscheidung der behandelnden Ärzte.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.