Ursache wohl technischer Defekt

75.000 Euro Schaden durch Windradbrand bei Trendelburg

Brand Windkraftanlage Windrad Langenthal
+

Langenthal. Beim Brand einer Windkraftanlage bei Trendelburg-Langenthal vor zwei Wochen sind laut Betreiber etwa 75.000 Euro Schaden entstanden.

„Die Ursache ist vermutlich allen Indizien nach ein elektrischer Defekt in einem kleinem Schaltschrank im Maschinenhaus“, teilte Stefan Dauck, Geschäftsführer der Firma Skypower Windenergie, mit.

Die Reparaturen an dem Windrad mithilfe zweier Kräne sind am Montag abgeschlossen worden. Gondel und Rotor wurden ausgetauscht.

Das Feuer war nach Wartungsarbeiten ausgebrochen als das Windrad wieder in Betrieb genommen wurde. Die Feuerwehren mussten die Anlage brennen lassen und das Gelände weiträumig absperren. Herabfallende Teile wurden am Boden gelöscht.

Dieses Video ist ein Inhalt der Videoplattform Glomex und wurde nicht von der HNA erstellt.

Am Samstag (15.02.2020) ist ein Brand in einem Windrad bei Körle ausgebrochen: Die Feuerwehr konnte wegen der großen Gefahr durch herabstürzende Teil nicht löschen - die in der Nähe verlaufende Kreisstraße wurde gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.