Frisch vom Baum

Allerlei Leckereien: Apfelfest in Deisel am Sonntag

+
Frisch vom Baum: Auf der Streuobstwiese bei Deisel probierten Mitglieder des Heimatvereins schon einmal, wie gut die Äpfel schmecken. Auf dem Bild (von links) sind Vorsitzender Bernd Köster, Wolfgang Griep, Rene Köster und Carla Bitsch.

Deisel. Dass frische Äpfel von heimischen Streuobstwiesen erstaunliche Heilwirkung besitzen, könnte einer von vielen guten Gründen sein, zum Deiseler Apfelfest zu kommen.

Zum zehnten Mal wird am Sonntag, 2. September, in Deisel auf dem Dorfplatz vor der Kirche mit allen Köstlichkeiten, die es rund um den Apfel gibt, gefeiert.

Markus Koch, Gartenbaumeister an einer Baumschule, bestimmt als Experte Apfelsorten, berät zu Anbau und Pflege und verkauft auch Bäume. Hinzu kommt eine breite Auswahl an Kartoffeln.

Carla Bitsch ist Spezialistin im Verarbeiten der Früchte. Apfelgelee, Pralinen, Senf, Chutney oder Schnaps und viele weitere Ideen, Äpfel zu verarbeiten, hat sie vor zwei Jahren in einer Rezeptsammlung zusammengefasst. Alles darin Beschriebene ist an ihrem Stand erhältlich, natürlich auch ihre Rezepte. Ihre Apfelweintorte wird neben vielen weiteren leckeren, von den Deiseler Frauen selbst gebackenen Kuchen sowie Getränken angeboten.

Der Vorgang der Apfelsaftherstellung wird speziell für Kinder zum Mitmachen demonstriert. Beim Schälen, Zerkleinern und Pressen können sich Kinder beteiligen. Puppenspieler Albert Völkl führt lustige Rittergeschichten auf.

Den musikalischen Rahmen gibt der Musikzug Deisel. Als Auftakt zum Fest wird ein Gottesdienst um 13.30 Uhr mit Prädikantin Birgit Böttcher in der Apfelkirche, vor der das Fest stattfindet, gehalten. Die Einnahmen des Festes kommen dem Unterhalt des Hauses Temme zugute.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.