Info-Markt zu Plänen der Energiegenossenschaft Reinhardswald

Der Diskussion um Windräder im Reinhardswald ist wieder sachlicher

+
Windenergieplaner Hans-Jürgen Franke (sitzend) und Lars Rotzsche zeigten am Rechner Geländemodelle des Reinhardswaldes.

Gottsbüren. Vier Stunden lang standen  Vertreter der Energiegenossenschaft Reinhardswald (EGR), Hessen Forst und Windparkplaner bei einem Info-Markt Besuchern Rede und Antwort. Die Gespräche waren nicht so erhitzt wie bei früheren Veranstaltungen dieser Art.

Zur Halbzeit hatten etwa 40 bis 50 Bürger von dem Angebot Gebrauch gemacht, schätzte der Trendelburger Bürgermeister Kai Georg Bachmann. „Es waren mehr als bei der Veranstaltung in Gieselwerder.“

Kurz vor 18 Uhr ging es jedenfalls sehr ruhig zu – in der Gottsbürener Reinhardswaldhalle hielten sich hauptsächlich die Akteure auf: die Windparkplaner an ihren Infoständen und einige Mitglieder von Bürgerinitiativen gegen diese Planungen, die als Gäste gekommen waren. Nach den mitunter heftigen Auseinandersetzungen der vergangenen Wochen liefen die Gespräche nun aber betont sachlich ab. Die Argumente sind ausgetauscht, der Kampf um die Parlamente der EGR-Gemeinden ausgestanden.

Nun steht zunächst eine längere Planungsphase bei der EGR an. Ob es so ruhig bleibt, wenn es dann einmal um konkrete Baugenehmigungen geht oder die ersten Schneisen in den Reinhardswald geschlagen werden steht auf einem anderen Blatt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.