Beverungen

Drei Verletzte bei Brand in Wohnhaus in Beverungen

+
Die Feuerwehr musste zu einem Wohnungsbrand ausrücken.

Drei Verletzte gab es bei einem Wohnungsbrand in der Nacht zu Samstag in Beverungen. Wie die Polizei in Höxter berichtete, wurde die 56-jährige Mieterin zunächst gesucht.

Nach zwei Stunden sei sie in verwirrtem Zustand und mit schweren Brandverletzungen in der Nähe gefunden worden.

Die Frau wurde zunächst von einem Notarzt behandelt und dann in ein Krankenhaus eingeliefert. Auch ein 80-jähriger Mieter des Hauses sowie ein Feuerwehrmann mussten mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 2.30 Uhr war bei der Feuerwehrleitstelle ein Alarm wegen einer „unklaren Rauchentwicklung in der Weserstraße“ eingegangen, teilte die Polizei mit. Feuerwehr und Polizei stellten einen Brand in einer Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses fest. Sie mussten alle im Haus befindlichen Personen evakuieren.

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Wohnngen verhindern. Die Wohnung brannte allerdings komplett aus und ist nicht mehr bewohnbar.

Wegen der starken Rauchentwicklung im gesamten Haus konnten auch die anderen Mieter nicht mehr in ihre Wohnungen zurückkehren. Das Ordnungsamt der Stadt Beverungen brachte sie zunächst in anderen Räumlichkeiten unter.

Die Brandursache ist bislang noch nicht bekannt. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf rund 40 000 Euro. Die Kriminalpolizei beschlagnahmte die Brandstelle, die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.