Zwischen Hümme und Stammen

Fahrbahn wird saniert: B 83 ab Montag teilgesperrt

+
Hier wird ab Montag halbseitig gesperrt: Die Fahrbahn der B 83 wird erneuert.

Hofgeismar/Trendelburg. Die Bundesstraße 83 wird zwischen dem Hofgeismarer Stadtteil Hümme und dem Trendelburger Stadtteil Stammen ab Montag, 5. Oktober, wegen Fahrbahnerneuerung zum Teil gesperrt.

In Fahrtrichtung Bad Karlshafen wird die Straße ab Mittwoch, 7. Oktober, voll gesperrt.

„Auf einer Gesamtlänge von rund 2,7 Kilometern erhält die Fahrbahn neue Asphaltdeckschichten“, sagt der Sprecher des Landkreises Kassel, Harald Kühlborn. „Außerdem werden innerhalb der Ortslage Hümme teilweise die Bordsteine, Entwässerungsleitungen und die Busbucht erneuert.“

Die Teilsperrung führt zu Umleitungen und Fahrplanänderungen im Busverkehr in der Nordspitze des Landkreises Kassel. „Von diesen Einschränkungen sind insbesondere der Schulverkehr nach Hofgeismar und Warburg und die Haltestellen in Hümme und Trendelburg betroffen“, so Kühlborn.

Für die Fahrbahnerneuerung wird die B 83 zwischen Hümme und Stammen gesperrt. Von Trendelburg in Richtung Hofgeismar wird der Verkehr einspurig an der Baustelle vorbei geführt. In Fahrtrichtung Trendelburg gibt es eine Umleitungsbeschilderung ab Hofgeismar über die K 55 (Beberbeck) und weiter über die K 58 zur Landesstraße nach Trendelburg.

Die Fahrplanänderungen betreffen die Buslinien 140 und 180. Für die Ausweichstrecke zwischen Hümme und Trendelburg über Sielen benötigen die Busse rund fünf Minuten mehr Fahrzeit. Kühlborn: „Dies bedeutet, dass die Station Trendelburg Schule und auch die Haltestelle Stammen an der B 83 während der Teilsperrung nicht angefahren werden kann“. Als einzige Haltestelle in Trendelburg fahren die Busse die Haltestelle Trendelburg-Lieber an.

Für die Schüler der Grundschule in Trendelburg hat der Landkreis einen Ersatzverkehr mit dem Trendelburger Kindergartenbus organisiert, sodass keine längeren „Grundschulkinderwanderungen erforderlich werden“.

Die Bauarbeiten auf der Bundesstraße 83 werden auch in Hümme und bei den Übergängen an der Haltestelle Trendelburg-Lieber zu Einschränkungen führen. In Hümme wird die Haltestelle Essestraße um 100 Meter in Richtung Brückenstraße verlegt und die Haltestelle Hauptstraße wird nicht angefahren. Dafür werden am Bahnübergang und am Rotenberg zusätzliche Haltestellen eingerichtet, so Kühlborn. Der Bund investiert rund 1,2 Millionen Euro in die Baumaßnahme.

• Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis zum 6. Dezember dauern. (eg/tzi)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.