Kirche behält Online-Angebot bei 

Gottes Wort auf Wanderschaft: Pfarrerin geht fürs Internet pilgern

Erste Station: Seit Februar steht an der Deiseler Kirche ein Pilgerpfahl, der sich auf Psalm 23 bezieht. Referendarin Juliane Hartung (Mitte) hat diesen mit Schülern gestaltet. Pfarrerin Ursula Breul wird hier von Gunnar Wachenfeld gefilmt. Foto: Tanja Temme

Deisel/Trendelburg – Mit Corona sind Gottesdienste ins Internet gewandert. Trotz Lockerungen möchten Kirchengemeinden ihr Online-Angebot attraktiv halten. 

Darunter ist auch der Kooperationsraum Nordspitze im Kirchenkreis, zu dem die Kirchspiele Bad Karlshafen, Gottsbüren, Hofgeismar-Gesundbrunnen, Hofgeismar-Stadtkirchengemeinde, Hümme sowie Trendelburg gehören.

Daher hat sich Trendelburgs Pfarrerin Ursula Breul bei einer Pilgerwanderung durch das Diemeltal für einen Videobeitrag filmen lassen. „Es gibt viele Möglichkeiten, Gottes Wort zu verkünden“, erklärt die 43-Jährige, die neben der Kernstadt Trendelburg auch Deisel und Langenthal betreut. Da die Pfarrerin gerne wandert, erarbeitete sie mit einer Kollegin eine acht Kilometer lange Strecke von Deisel nach Wülmersen für den 15-minütigen Beitrag. Diesen kann man sich von Pfingstsonntag an im Netz anschauen oder aber „als Anregung für eine eigene Pilgerwanderung nehmen“, wie die Pfarrerin erklärte.

"Mehr Menschen erreichen"

Wie lange die hiesige Kirche noch verstärkt geistliche Inhalte über das Internet veröffentlichen wird, kann Sven Wollert, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit im Evangelischen Kirchenkreis Hofgeismar-Wolfhagen, nicht genau sagen: „Sollte es nach mir gehen, so würden wir es beibehalten, da wir so viele Menschen erreichen, die sonst nicht zum Gottesdienst in die Kirche kommen“, erklärt er und verweist „auf die erfreulichen Zuschauerzahlen“ bei Onlinegottesdiensten. Zudem hätte die Onlinepräsentation den Vorteil, dass sich jeder mit Gott beschäftigen könne, wann es ihm passe.

Doch zurück zu den Filmaufnahmen, für die Breul Ende der Woche mit einem Kameramann im Trendelburger Raum unterwegs war. Los ging die besondere Tour in der Deiseler Kirche, wo die Pfarrerin erst mal das Thema, den bekannten Psalm 23, vorstellte. Da sich seit Kurzem neben dem Gotteshaus ein Pilgerpfahl dazu befindet, bot sich die Bibelstelle als Leitgedanke an. Diese Neuerung, die mit Texten von Schülern gestaltet wurde, findet sich auch in dem Video wieder.

Impulse zum Nachdenken

Nach Impressionen aus der sehenswerten Saalkirche ging es ins Grüne: Von der Diemelbrücke zogen die Geistliche und ihr Kameramann in Richtung Wasserschloss. Neben biblischen Zeilen gab Breul an jedem der sechs Stationen Impulse zum Nachdenken. So stellt sie etwa an einer Weggabelung die Frage „Was möchte ich gerne in meinem Leben in Ordnung bringen?“ oder regt dazu an, darüber nachzudenken, „welche Spuren man in seinem Leben hinterlassen möchte“.

Mit an Breuls Seite war während der Wanderung nur Kameramann Gunnar Wachenfeld, der für den Kirchenkreis einen Großteil der Onlinegottesdienste filmt und schneidet. Da an diesem Tag das Wetter perfekt mitspielt, nur einige Male der Wind stark weht, muss kaum eine Sequenz zweimal eingefangen werden. Kurz vor Schluss besprechen beide noch ein paar Details zum Ablauf des Clips, etwa wo Lieder eingespielt werden sollen. Dann macht sich Wachenfeld auch schon auf an seinen Rechner, um die Sequenzen zu schneiden.

Die Pilgerwanderung kann im Internet angeschaut werden: evangelische-kirche-Hofgeismar.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.