4000 Besucher 

Großer Andrang bei Märchenfest auf der Trendelburg

+
Schlangenshow: Gaukler Robaria hatte gleich mehrere Reptilien mitgebracht. 

Trendelburg. Bereits kurz nach der Eröffnung des 6. Märchenfestes auf der Trendelburg staute es sich vor der Demutspforte. 

Groß war der Besucherandrang, noch größer der Erfolg der märchenhaften Veranstaltung.

„Wir haben dieses Wetter extra vorbestellt“, scherzte Burgherr Michael Schumacher angesichts des strahlend blauen Himmels samt sommerlicher Temperaturen, „für unsere Gäste machen wir das sehr gerne.“ 

Er freute sich über die vielen großen und kleinen Gäste, von denen etliche in mittelalterlicher Kostümierung erschienen waren.

Damit fügten sie sich wunderbar ein in das Bild der Rittersleut, der Heerlager, der Gaukler und Musiker und selbstverständlich auch der zahlreichen königlichen Majestäten, bekannt aus Märchen und Sagen. 

Aus der Welt der Märchen und Sagen: Rapunzel (von links) hatte den Lichtenauer Karpfenfänger, Ritter Dietrich, Frau Holle, Hans im Glück sowie Dornröschen auf die Trendelburg eingeladen.

Rapunzel hatte nämlich Besuch bekommen, so dass auch Dornröschen, Frau Holle, Ritter Dietrich sowie Hans im Glück gerne für ein Foto mit den Märchenfans posierten.

Bereits am Aufgang zur Burg hatten die Besucher die Gelegenheit, sich mit hübscher Zierrat, handgeflochtenen Körben, Kunstwerken sowie mittelalterlichen Accessoires einzudecken. So wurde schnell mal aus einem kleinen Jungen ein mutiger Ritter und aus einem schüchternen Mädchen ein bezauberndes Burgfräulein. 

Mut und Geschick galt es anschließend zu beweisen, wenn es um die Begegnung mit Schlangen, Spinnen und Raubvögeln ging oder darum, sich im Bogenschießen zu messen oder als künftiger Ritter ausbilden zu lassen. Die Besucher nutzten das vielfältige Angebot des Märchenfestes und applaudierten den Vorführungen der Künstler und Artisten.

Überaus zufrieden zeigte sich auch Schlossherrin Sabine Schumacher mit dem Erfolg des Festes: „Wir schätzen, dass mindestens 4000 Besucher den Weg auf die Trendelburg gefunden haben. 

Sie erlebten - Dank unserer vielen fleißigen Burggeister - einen wunderschönen Tag mit stilechter Bewirtung und märchenhaftem Flair.“ Das Märchenfest endete in den Abendstunden mit einer Feuer- und Lasershow sowie einem großen Feuerwerk hoch über dem Rapunzelturm.

Großer Andrang beim Märchenfest auf der Trendelburg

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.