Mehr Geld für die Jugendförderung in Trendelburg

Trendelburg. Die Stadt Trendelburg erhöht ihre Vereins- und Jugendförderung von 2,50 Euro auf fünf Euro pro Jahr und Person.

Das hat das Stadtparlament beschlossen. Die Nachricht, dass die Zuschüsse damit „um 100 Prozent steigen, ist gegen den Trend der Zeit“, sagte Bürgermeister Kai Georg Bachmann.

Ausgangslage war, dass die Stadt ihre Zuschüsse an die Musikschulen der Nachbarkommunen überpüft hatte. Dabei kam heraus, dass die Förderung völlig unterschiedlich ist: Mal werden 70 Euro gewährt, mal 100 Euro pro Jahr und Person. Der Magistrat entschied daher, den Zuschuss auf fünf Euro zu senken.

Gleichzeitig sollten die Vereine in Trendelburg profitieren - und zwar alle: „Hier wird ehrenamtlich viel geleistet. Es kann daher nicht sein, dass wir externe Hilfe mit bis zu 100 Euro fördern und eigene Vereine mit 2,50 Euro abspeisen“, sagte Bachmann.

Deshalb wurde nun die Richtlinie zur Vereins- und Jugendförderung angepasst. Weil die hohen Ausgaben für die Musikschulen zurückgefahren werden, sollen keine Mehrkosten entstehen. (gör)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.