Polizei warnt vor Dachdeckern

+
Polizei Polizeiauto Streifenwagen Auto Deutschland

Die Polizei in Hofgeismar warnt vor einer Dachdecker-Truppe, die in der Region unterwegs ist. Am Samstagnachmittag gegen 14.45 Uhr boten drei Männer einem Trendelburger Dacharbeiten an.

Der Mann lehnte das Angebot aber ab. Er informierte die Polizei über das Trio, das mit einem blauen Ford-Transit-Kleinbus mit polnischem unterwegs war, sagte ein Beamter der Hofgeismarer Station.

Die Polizei rät, beim Auftreten von unbekannten Dachdecker- oder Teerkolonnen keine Verträge abzuschließen und die Polizei zu informieren. Die schnelle Benachrichtigung sei wichtig, weil dann die Personalien der Beteiligten festgestellt werden könnten. Das helfe weiter, auch wenn noch kein Schaden entstanden sei. Lägen die Personalien vor, könnten die Beamten bei späteren Anzeigen besser ermitteln. Oft verlangten diese Kolonnen zu viel Geld oder leisteten schlechte Arbeit.

Nach Angaben des Beamten seien Dachdecker- oder Teerkolonnen immer wieder im Kreisteil Hofgeismar unterwegs. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.