Stadtmeisterschaften Trendelburg: 400 Kegler, 100 Teams

Knapp an Rang drei vorbei: Luca Griesel kämpfte, musste sich in der Herren Einzelwertung aber Jannis Meimbresse geschlagen geben. Foto: Gräbe

Trendelburg. In Langenthal rollten zwei Wochen lang die Kugeln über die Bahnen - 400 Einzelkegler und knapp 100 Mannschaften waren zu den Stadtmeisterschaften im Kegeln angetreten.

Die Ausrichter, der Kegelclub „Harter Kern“ zeigte sich begeistert über diese Beteiligung.

Nicht nur Kegelgruppen, die das ganze Jahr über Kegeln, lieferten sich einen harten Kampf, auch viele Mannschaften aus Vereinen der Großgemeinde sowie Firmen und die Stadtverwaltung beteiligten sich an dem Turnier.

Neu war eine extra installierte Geschwindigkeitsmessanlage. Damit gab es verschiedene Wettbewerbe: Es wurde natürlich die höchste Geschwindigkeit gemessen, aber die Kegler konnten auch selbst eine Geschwindigkeit vorgegeben die es dann so genau wie möglich zu erreichen galt.

Die schnellste Kugel wurde von Marvin Simon auf die Bahn gebracht, mit einer Geschwindigkeit von 47,65 Kilometern pro Stunde. Im Spiel Punktlandung zur selbst eingeschätzten Geschwindigkeit ging Bettina Kohlstädt nach Stechen als Siegerin hervor. Auch in der Herren-Einzelwertung fand ein Stechen um den Dritten Platzstatt. Jannis Meimbresse sicherte sich den dritten Rang. Abgeschlossen wurden die Meisterschaften mit dem Keglerball am Abend mit der Siegerehrung und einer Tombola.

Sieger in der Damen-Einzelwertung wurde Eileen Wegner, gefolgt von Marlene Brunnert und Anika Thuneke auf Platz drei. In der Herren-Einzelwertung belegte Reiner Heere den ersten Platz, Gerald Meimbresse den zweiten und Jannis Meimbresse den dritten Rang. Bei den Damen-Mannschaften errang das Team der Sozialstation den dritten Platz, die „Nacke Dies 2“ kamen auf Platz zwei und das Team „Phase 13“ sicherte sich den ersten Platz. In der Herren-Mannschaftswertung kämpften drei Mannschaften aus Deisel um die Podestplätze. Hierbei errangen der Schützenverein Deisel den ersten Platz, gefolgt von der Kegelgruppe „Olle Nierene“ auf Platz zwei und der Kegelgruppe „schmietse Ümme“ auf Platz drei.

Die meisten Neunen warf in diesem Jahr Reiner Heere. Für den aktivsten Kegler spendierte der Hessische Ministerpräsident einen Pokal und ein hessisches Kochbuch, welches an Anika Thuneke übergeben wurde, die insgesamt 18-mal zum Wettkampf antrat. Jaqueline Hansen brachte bei den Damen mit 29,40 Kilometer pro Stunde die schnellste Kugel auf die Bahn. Für die 30. Stadtmeisterschaften im kommenden Jahr wird noch ein Ausrichter gesucht,

Trendelburgs Bürgermeister Kai Bachmann zeigte sich aber zuversichtlich, dass sich für die Jubiläumsmeisterschaften ein Ausrichter findet.

Von Christina Gräbe

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.