Gebühren steigen um 50 Cent auf 5,44 Euro

Trendelburg: Abwasser wird ab Januar teurer

Trendelburg. Ab 1. Januar werden die Trendelburger mehr für ihr Abwasser bezahlen müssen. Der Preis pro Kubikmeter wird dann um 50 Cent heraufgesetzt.

Statt 4,94 Euro zahlen die Haushalte dann 5,44 Euro. Das haben die Stadtverordneten in ihrer Sitzung am Donnerstagabend im Bürgerhaus Stammen mit den Stimmen der Fraktionen von SPD und CDU so beschlossen. Die FWG stimmte dagegen.

Der Magistrat hatte in seiner Vorlage für das Parlament eine Erhöhung von 70 Cent pro Kubikmeter vorgeschlagen. Nur mit diesem Preissprung sei die gesetzliche Vorgabe, den Gebührenhaushalt ausgeglichen zu gestalten, zu erfüllen, lautete die Begründung.

Seit Jahren schon schreibt die Stadt ein dickes Minus bei der Abwasserentsorgung. Das kumulierte Defizit aus den vergangenen drei Jahren beträgt fast 400 000 Euro.

„Wir müssen uns der Verantwortung stellen und an den Gebühren schrauben“, sagte CDU-Fraktionsvorsitzende Kerstin Baumann. Auch sie erinnerte daran, dass der Gebührenhaushalt kostendeckend wirtschaften müsse und nicht dauerhaft Verluste einfahren könne. Deshalb stimme die CDU dem Vorschlag aus dem Haupt- und Finanzausschuss zu, die Gebühren um 50 Cent anzuheben.

Dieser Vorschlag fand auch Zustimmung bei der SPD-Fraktion. Vorsitzende Diana Hartgen sagte, „mit 50 Cent sind wir auf dem richtigen Weg.“ Die in Jahren aufsummierten Defizite müssten abgebaut werden.

Der FWG waren die 50 Cent Preissteigerung indes zuviel. Fraktionschef Gerhard Niemeyer wollte es bei einer Anhebung von 35 Cent belassen. Die Berechnungen der Verwaltung seien zudem so nicht ganz nachzuvollziehen, meinte Niemeyer.

Die FWG blieb mit dieser Meinung allein. Weil CDU und SPD für die 50-Cent-Steigerung votierten, werden die Gebühren im neuen Jahr steigen - erstmals wieder seit 2007.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.