Beutestück bei Calden abgeladen

Tresore aus Kirchen gestohlen

Vellmar/Calden. Einen 100 Kilogramm schweren Stahltresor mit Geld und Messkelchen haben Unbekannte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag aus der Sakristei der Heilig Geist-Kirche an der Brüder-Grimm-Straße in Vellmar gestohlen.

Der Tresor wurde mittlerweile aufgebrochen und entleert in einem Waldstück unweit des Caldener Wasserwerkes aufgefunden. Die Täter hatten ihn dort gewaltsam geöffnet und den Inhalt mitgehen lassen. Im Stahlschrank befanden sich diverse Schlüssel, Kollektengeld, drei vergoldete und versilberte Messkelche sowie zwei vergoldete und versilberte Schalen.

Eine Mitarbeiterin der Kirchengemeinde stellte am Freitag gegen 13.45 Uhr den Einbruch fest und alarmierte die Polizei. Die Einbrecher hatten die Tür zur Sakristei aufgebrochen und rissen den 60 mal 80 Zentimeter großen Stahltresor aus der Verankerung. Vermutlich mit einer Sackkarre transportierten sie den schweren Tresor nach draußen, wo sie ihn wahrscheinlich in ein Fahrzeug luden.

Auch in die Kirche der Katholisch Apostolischen Kirchengemeinde an der Kasseler Henschelstraße war in der Nacht zum 1. Weihnachtsfeiertag eingebrochen worden. Hier drangen die Täter über den Kellerzugang ein und stahlen einen geringen Bargeldbetrag aus dem Opferstock. In der gleichen Nacht war auch die Auferstehungskirche an der Kasseler Mombachstraße Ziel von Einbrechern. Sie brachen durch eine Hintertür ein. Im angrenzenden Gemeindetrakt stahlen sie aus einem aufgebrochenen Büro einen Tresor, den sie aufbrachen und daraus das Kollektengeld stahlen.

Die Kripo schließt nicht aus, dass es dieselben Täter waren. Die Polizei sucht nun Zeugenhinweise (0561/910-0). (tty)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.