Verein organisiert Programm für Hessentags-Revival

Anknüpfungspunkt: Begeisterung lösten beim Hessentag in Hofgeismar die vielen Kulturangebote (wie hier die Kulturbühne am Petriplatz) aus. Das soll wiederholt werden. Foto: Thiele

Hofgeismar. Damit das Thema Kultur in Hofgeismar nach der Begeisterung durch den Hessentag weiterhin Beachtung findet, hat sich der Verein „Kulturforum Hofgeismar e.V. - HOG-Kultur für alle“ gegründet.

Die Anfänge gehen bis 2013 zurück, als sich Monika Grebing und Peter Nissen überlegten, dass man eigentlich mal etwas für die Kultur in Hofgeismar machen müsse. Sie fragten bei verschiedenen Vereinigungen an und als Ergebnis fanden sich Kulturschaffende zusammen, die in einem Kulturforum aktiv wurden und nicht nur in dem halbjährlichen Flyer „HOG Kultur für alle“ ihre Aktivitäten kund taten. Der Hessentag bekam auf Anregung von Wilfried Eckart eine Kulturbühne auf dem Petriplatz, die sehr positiv aufgenommen wurde.

Das Kulturforum organisiert sich in mehreren Teams wie dem Programm-Team, zuständig für Programmauswahl und Buchen der Künstler, dem Technik-Team oder auch dem PR-Team, das die Werbung übernimmt, damit möglichst viel Publikum zu den Veranstaltungen kommt.

Die neue Vorsitzende Christel Frank betont, dass es zwar besonders wichtig sei, die Arbeit des Vereins transparent zu gestalten, dennoch aber auch Spannung und Spaß nicht zu kurz kommen werden. Ihr Stellvertreter, Michael Störmer, ergänzt: „Das, was Ahnatal und Baunatal können, das können wir hier auch schaffen.“

Etwa 60 kulturinteressierte Frauen und Männer hatten sich am Donnerstagabend zur Gründungsversammlung in der Pausenhalle der Gustav-Heinemann-Schule eingefunden. Aufmerksam folgten sie den Worten der Redner und auch die Satzung des Vereins wurde genau überprüft. Am Ende hatten sich bereits über 40 Personen zu einer Mitgliedschaft im Kulturforum Hofgeismar entschlossen - Tendenz deutlich steigend.

Demnächst Party

Bereits in Kürze findet die erste Veranstaltung des Kulturforums Hofgeismar zusammen mit der Stadtverwaltung statt. Am 18. und 19. September wird eine Hessentags-Revival-Party ausgerichtet. Dabei wird es am Freitag eine Bildershow mit Unterhaltungsprogramm in der Stadthalle geben. Am Samstag wird die Kulturbühne wieder lebendig. Am Reithagen werden Musik, Tanz und Theater mit Künstlern präsentiert, die beim Hessentag aufgetreten sind. (zgi)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.