Auch Vernawahlshausen ist von Veränderungen betroffen

Nur noch Automaten: Bankhaus schließt Filialen

Kasseler Bank in Vernawahlshausen: Dort waren am Freitagmittag nur wenige Einwohner anzutreffen. Foto: Herbold/nh

Wahlsburg. Die Ausdünnung des Bank-Filialnetzes in Nordhessen geht weiter. Die Kasseler Bank will schon zum 1. Dezember ihre Filialen in Hombressen und in Vernawahlshausen schließen.

Dort sollen dann nur noch Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker betrieben werden.

Während die Kunden in diesen Orten keine persönlichen Gesprächspartner der Bank vor Ort mehr aufsuchen können, geht das Haus in Oedelsheim, Deisel und Hümme den Weg zurück: Dort werden die bisherigen Finanzagenturen, die von externen Vermittlern betrieben worden sind, wieder zu Filialen der Bank mit eigenem Personal.

„Dort stellen wir unseren Kunden dann wieder die gewohnten Serviceleistungen zur Verfügung“, sagte Christina Hackenberg, Pressesprecherin der Kasseler Bank auf Anfrage unserer Zeitung. Damit würden diese Standorte gestärkt.

„Das kann ich nicht glauben“, kommentierte Wahlsburgs Bürgermeister Jörg-Otto Quentin die Nachricht der Schließung in Vernawahls-hausen. Er kritisierte, dass er dies von der Presse erfahre und das Geldinstitut nicht zunächst das Gespräch mit der Gemeinde gesucht habe, um eine Lösung zu finden.

Den Rückzug der Bank könne er nicht gutheißen, weil der ländliche Raum immer weiter ausgedünnt werde. Das sei dramatisch für alle Beteiligten, die Bankdienstleistungen auf dem Dorf benötigten. Zudem drohe weiterer Leerstand oder Verkauf.

Besonders unverständlich sei der Rückzug, weil die Bank lange um Kunden auf dem Land geworben habe und zudem ihre Entstehung selbst den Menschen im Kreisteil Hofgeismar verdanke. Er erwarte von einer kommunalen Bank, dass sie auch in der Region vertreten sei, sagte Bürgermeister Quentin.

Im Hofgeismarer Rathaus ist man von der Nachricht überrascht. Man wissen noch nicht von den Plänen und könne daher auch keinen Kommentar abgeben, sagte Stadtrat Günter Ebel. (geh/tty)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.