Landesamt für Denkmalpflege: Geschichtliche Bedeutung ausschlaggebend

Reha-Klinik Lippoldsberg wird zum Denkmal

Grau und rotbraun: Beton mit Sandsteinverkleidung prägt die historischen Bauten. Von heute über 30 Bauten auf dem Klinikgelände sind 13 historisch (Karte, rot). Foto/Repro: Thiele

Wahlsburg. Teile des Klinikzentrums im Wald bei Lippoldsberg sollen aus wissenschaftlichen und geschichtlichen Gründen unter Denkmalschutz gestellt werden.

Das hat die Landesdenkmalpflege der Gemeinde Wahlsburg mitgeteilt und sie gleichzeitig um ihr Einvernehmen gebeten, einen Rechtsakt, bei dem die Gemeinde zustimmen, aber nicht widersprechen konnte. Die Gemeinde hat inzwischen zugestimmt, womit die vom Land geplante Eintragung ins Denkmalbuch einen Schritt weiter gekommen ist.

Das Landesamt für Denkmalpflege in Marburg begründet die Unterschutzstellung unter anderem damit, dass ab 1943 hier der Sitz der heereseigenen Montanindustrie GmbH war, der nach Bombenangriffen von München nach Nordhessen verlegt wurde. Die ausgewählten Gebäude seien als Sachgesamtheit ein Kulturdenkmal. Ausschlaggebend sei die geschichtliche Bedeutung als Zeugnis der Kriegsvorbereitung des Nationalsozialistischen Deutschen Reiches. Sie belege auch den Einsatz von Zwangsarbeitern in diesem menschenverachtenden System und die Einbindung der deutschen Großindustrie in den totalitären Apparat der NS-Diktatur. Die Bauten hätten hohen dokumentarischen Wert. Es ließen sich Produktionsabläufe ablesen und auch die Reste der gesprengten Bunker seien schützenswert, da sie „inmitten des Waldes eine starke emotionale Wirkung auf den Betrachter haben“.

Die Gemeindevertreter fragen sich nun, ob das Land künftig auch Geld zum Erhalt der Gebäude gibt. „Eigentlich sind das alles Gebäude im linken Teil des Geländes , die alle verschwinden könnten“, meinte einer. Bürgermeister Jörg-Otto Quentin ergänzte: „Immerhin kann man Investitionen abschreiben, wenn man denn Geld zum Investieren hat“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.