Reparatur nach Evakuierung

Weserschiff "Hessen" nach Hydraulikschaden wieder flott: Kabel war los

+
Begrüßung der „Hessen“ an der Anlegestelle in Bodenfelde: Als Salzsieder gingen Reinhard Papesch (links) und Bürgermeister Mirko von Pietrowski (Mitte) als Gäste mit an Bord des Fahrgastschiffes, das in Karlshafen gestartet war und eigentlich bis Oedelsheim fahren sollte. Wegen eines Hydraulikschadens blieb das Schiff aber in Lippoldsberg liegen. Foto: Dumnitz

Bodenfelde / Bad Karlshafen. Das am Sonntag am Weser-Ufer in Lippoldsberg liegen gebliebene Fahrgastschiff „Hessen“ ist wieder flott.

Aktualisiert um 16.42 Uhr - Noch am Sonntag hätten sich Kapitän Oliver Groß und ein Elektriker aus Karlshafen, der als Fahrgast an Bord war, den gemeldeten Defekt im Technikbereich des Schiffes angesehen. Als Grund für den Totalausfall der Hydraulikanlage sei ein loses Massekabel an der Elektrik festgestellt worden, sagte Andrea Emmel von der Kur- und Touristik-Info Bad Karlshafen am Montagnachmittag auf Anfrage der HNA.

Gegen 18 Uhr habe das Schiff in Lippoldsberg abgelegt und gegen 19.30 Uhr in Karlshafen angelegt. Man warte jetzt auf die Freigabe durch das Wasser- und Schifffahrtsamtb Hann. Münden, so Emmel. Sie rechnet damit, dass die „Hessen“ ab Mittwoch wieder normal fahren dürfe.

Das Schiff blieb mit über 150 Personen an Bord während der Saison-Eröffnungsfahrt auf der Oberweser liegen. Über einen Getreidewagen hinter einem Trecker wurden die Passagiere in einer ungewöhnlichen Rettungsaktion alle unverletzt ans Ufer gebracht. Gebaut wurde die „Hessen“ 1992 in Oberwinter am Rhein. Sie hat einen Tiefgang von nur 58 Zentimeter, Platz für 250 Personen und wird über zwei Dieselmotoren mit insgesamt rund 500 PS angetrieben.

Zwischen April und Oktober soll die „Hessen“ für fünf Linienfahrten auf der Oberweser unterwegs sein. Und zwar jeweils dienstags am 8. Mai (Schneewittchen), 12. Juni (Salzsieder von Budinisveld), 10. Juli (Gestiefelter Kater), 14. August (Sieben auf einen Streich) und 11. September (Reise zum Wilden Jäger). Bei den Fahrten sollen die Sagen und Märchen präsentiert, regionale Produkte angeboten und die Gastronomie auf das Thema ausgerichtet werden, heißt es von Andrea Emmel. Abfahrt in Bad Karlshafen ist jeweils um 9 Uhr, Rückfahrt ab Oedelsheim um 14.10 Uhr. Außerdem gibt es regelmäßige Rundfahrten im Dreiländereck und Sonderfahrten zu bestimmten Themen. Das Schiff kann über die Bad Karlshafen GmbH als Betreibergesellschaft auch gemietet werden, etwa für Hochzeiten.

Bei der Eröffnungsfahrt waren einige Märchen- und Sagenfiguren wie etwa die Karlshafener Salzfee mit an Bord. Vergeblich warteten auf die Ankunft in Gieselwerder jedoch Schneewittchen und die sieben Zwerge, Das tapfere Schneiderlein in Lippoldsberg und Der gestiefelte Kater in Oedelsheim. Andrea Emmel hatte am Sonntag über Kontaktpersonen die Wartenden in den Weser-Dörfern sowie den Posaunenchor in Oedelsheim und den Spielmannszug des VfB Eberschütz in Gieselwerder darüber informieren lassen, dass das Schiff in Lippoldsberg festliegt.

150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert

150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz
150 Passagiere des Schiffes Hessen über Trittleiter evakuiert
 © Dumnitz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.