Zahnarztpraxis Oberweser ist auf dem neuesten Stand

Gesundheit, Wohlbefinden und modernste Technologie

Ein eingespieltes Team: In der Zahnarztpraxis Oberweser werden die Patienten so behandelt, wie Arzt und Mitarbeiter selbst gerne behandelt werden möchten.
+
Ein eingespieltes Team: In der Zahnarztpraxis Oberweser werden die Patienten so behandelt, wie Arzt und Mitarbeiter selbst gerne behandelt werden möchten.

Am Ende steht der Mensch ohne Zähne da – das muss nicht sein.“ Diese Aussage von Dr. Andreas Mattmüller aus Gieselwerder bezieht sich keinesfalls darauf, dass es Implantate und Prothesen gibt, welche die eigenen Zähne ersetzen können.

Vielmehr betont der Zahnarzt, dass die eigenen Zähne erhalten werden können, wenn man sie richtig pflegt und behandeln lässt.

Modernste Technik für gesunde Zähne

„Wir erstellen zunächst einen kompletten Befund, wenn ein Patient neu zu uns in die Praxis kommt“, erläutert Dr. Mattmüller. Dieser Befund trifft eine Aussage über den Zustand der Zähne, des Zahnfleisches, des Zahnhalteapparates, der Kiefergelenke und der Kaumuskulatur. Die Diagnose zeigt dann, welche Mängel vorliegen und wie sie am besten beseitigt werden. Dazu können Andreas Mattmüller und sein Team auf die modernste Technik zurückgreifen. „Bohren und Amalgam war gestern“, so der Zahnarzt, „heute verwende ich ICON und CEREC.“

CEREC (CEramic REConstruction) ist eine Methode, das unangenehme Abformen des Zahnes zu vermeiden, indem mittels einer Digitalkamera eine 3D Computergrafik des Zahnes erstellt wird. Anschließend wird aus einem Keramikblock innerhalb einer Stunde beispielsweise ein Inlay oder eine Krone gefräst, die sofort eingesetzt werden können.

Download

PDF der Sonderseite Stark vor Ort

Demgegenüber verbirgt sich hinter ICON die Möglichkeit, Karies bereits in der Entstehung aufzuhalten. Denn während der Zahn an der Oberfläche noch gesund ist, beginnt in der Tiefe bereits die Erkrankung. Der zu behandelnde Zahn wird mit einem HCl-Gel konditioniert und ein Kunststoff dringt in die Karies ein. Dort verschließt er die Poren und wird mit Licht ausgehärtet. Diese Methode ist auch für Zahnzwischenräume geeignet, kann auf das Bohren verzichten und ist absolut schmerzfrei.

Dies gilt auch für die Parodontalbehandlung mittels PerioScan. Dieses Ultraschallgerät ermöglicht es, in der tiefen Zahnfleischtasche, Konkremente aufzuspüren und per Ultraschall zu entfernen. Auf diese Weise wird der Zahnstein schonend aber komplett entfernt. Nicht nur Angstpatienten wissen es zu schätzen, wenn ihnen das Geräusch des Bohrers erspart bleibt.

In der Parodontalbehandlung werden bei tiefen Zahnfleischtaschen zusätzlich der Laser und Periochips eingesetzt. „Mithilfe des Lasers wird die Behandlung deutlich schmerzärmer, wenn nicht sogar schmerzfrei“, hebt Dr. Andreas Mattmüller hervor, „aber Angstpatienten bieten wir zusätzlich an, sie in Hypnose zu setzen und ihnen so die Behandlung zu erleichtern.“

Professionelle Zahnreinigung

Sind nach erfolgreicher Behandlung Karies und Parodontitis eliminiert, so ist es natürlich das Ziel, diesen Zustand bestmöglich zu erhalten. Das gelingt durch gründliche Reinigung. Damit ist sowohl die Zahnpflege durch den Patienten selbst gemeint, als auch durch die regelmäßige professionelle Zahnreinigung. „Werden die Zähne richtig gereinigt, dann haben Karies und Parodontitis keine Chance“, verspricht der Zahnarzt. „Meine Patienten betreten und verlassen die Praxis mit einem Lächeln auf den Lippen.“

Ein weiterer Schwerpunkt in der Praxisarbeit von Dr. Mattmüller ist die Diagnose und Behandlung von CMD (cranio-mandibuläre Dysfunktion). Wer unter Kopfschmerzen leidet, wessen Nacken oft verspannt ist oder wer einen Tinnitus hat, sucht leider selten Hilfe beim Zahnarzt. Dennoch ist dieser der richtige Ansprechpartner. Er führt eine umfassende Funktionsanalyse durch und stellt einen Therapieplan auf. Dazu wird immer die Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten, Osteopathen, Neurologen und anderen Fachleuten in Anspruch genommen.

Viele Patienten nutzen inzwischen die Online-Terminvergabe der Zahnarztpraxis Oberweser. „Mir ist es wichtig, mit meinen Patienten zu reden“, betont der erfahrene Zahnarzt, der für seine Patienten oft auch außerhalb der Sprechstunde erreichbar ist. „Ich erläutere die Behandlungen und mache deutlich, dass ich das gesamte Mundsystem behandeln und gesund erhalten will. Zahnsubstanz und Zähne sollen weitestmöglich erhalten bleiben. Ich behandele meine Patienten so, wie ich selbst behandelt werden möchte.“ (zgi) " zahnarzt-oberweser.de 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.