15-jähriger Torben Schott: Am Klavier zum ersten Preis bei Regionalwettbewerb

Mit seinen beiden Musiklehrerinnen am Klavier: Ausnahmetalent Torben Schott lernt bei Ida Fesler (links) und Tatiana Kuper in der Musikschule Korbach, seit er vier Jahre alt ist. Foto: Hermann

Torben Schott hat sich für den Wettbewerb "Jugend musiziert" auf Landesebene qualifiziert. Mit seinem Klavierspiel setzte sich der 15-jährige Goddelsheimer beim Regionawettbewerb in Kassel durch.

Korbach/Goddelsheim. Spielerisch leicht am Klavier zum Erfolg: Torben Schott hat beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ einen ersten Preis gewonnen. Der 15-jährige Goddelsheimer überzeugte in Kassel beim etwa 20-minütigem Klavierspiel mit Stücken von Beethoven, Debussy und Rachmaninov sowie einem selbstkomponierten Stück.

Der erste Preis für das musikalische Ausnahmetalent ist verbunden mit der Weiterleitung zum Landeswettbewerb. Das heißt: Torben Schott hat sich für das hessenweite Finale qualifiziert, das vom 20. bis 23. März in Schlitz stattfindet.

Starke Konkurrenz

Die Konkurrenz sei groß. Doch rechne er sich mit seinen anspruchsvollen Stücken auch bei dem Landeswettbewerb Chancen aus, berichtete der Gymnasiast, der in drei Jahren an der Alten Landesschule (ALS) in Korbach sein Abitur machen möchte.

Von Andreas Hermann

Mehr lesen Sie in der gedruckten Smastagsausgabe der HNA Waldeckische Allgemeine

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.