Adorf: Schon Schäden am neuen Boden der Dansenberghalle

Die Dansenberghalle: Die SPD-Fraktion informierte sich über den Baufortschritt in der zentralen Diemelseer Veranstaltungshalle in Adorf. Foto:  nh

Adorf. Über die Bauarbeiten in der Dansenberghalle informierte sich die Diemelseer SPD-Fraktion. Schon kurz nach der Fertigstellung muss der neue Hallenboden repariert werden, berichtete die Fraktion nach dem Besuch.

Die nach einer vereinsinternen Veranstaltung entstandenen Schäden - laut SPD ein Disko-Abend - wurden aufgenommen. Die Schadensregulierung wurde eingeleitet, teilte die SPD mit.

Als Ergebnis will sich die Fraktion erneut für die Anschaffung eines zusätzlichen Sicherheitsbodens einsetzen. Darüber müssten jetzt die gemeindlichen Gremien beraten. Der ergänzende Schutz für den Hallenboden war von der Parlamentsmehrheit abgelehnt worden, als über die Arbeiten in der Halle abgestimmt worden war. (nh/ber)

Mehr über die weiteren Arbeiten, die in der Halle notwendig wurden, lesen Sie in der gedruckten Samstags-Ausgabe der HNA Waldeckische Allgemeine.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.