Wir bedanken uns

Aktion Advent hilft mit 1928 Euro aus Waldecker Land

Gut gefüllte Spendendosen: Das Restaurant Kaiser Wilhelm in Bad Wildungen trägt seit Jahren zum Erfolg der Aktion Advent bei, diesmal mit dem höchsten Ergebnis im Waldecker Land. Darüber freuen sich Mitarbeiterin Doris Schellschmidt (links) und Geschäftsführerin Luzie Böker. Foto: Schade

Waldecker Land. In Restaurants und Gaststätten wurde auch in der Vorweihnachtszeit 2014 für die Aktion Advent der HNA gesammelt. Eine Summe von 1928 Euro kam dabei zusammen.

Waldecker Land. Die Sammlung mit Spendendosen für die HNA-Aktion Advent im Waldecker Land hat auch diesmal eine stolze Summe gebracht: Mit 1928,72 Euro tragen Sie, liebe Spender, zum Erfolg des Projekts bei.

Das Geld wurden von den teilnehmenden Gastronomen, Gruppen und Vereinen für bedürftige Menschen in der Region gesammelt. Engagierte Restaurants hatten mitgemacht. Und erneut kamen die drei höchsten Spenden-Ergebnisse aus Bad Wildungen.

Den größten Betrag brachte die Sammlung der Gaststätten Kaiser Wilhelm und Charly’s Alter Hut ein, die sich unter einem Dach in der Bad Wildunger Brunnenallee befinden. Hier kam der Betrag von 740,04 Euro zusammen. Den Löwenanteil steuerte das Kaiser Wilhelm bei, das traditionell am Heiligen Abend Bedürftige zum kostenlosen Menue einlädt.

Auf dem zweiten Rang landete „Uwe’s Musikkeller“ in Bad Wildungen-Reinhardshausen. Hier wurden 500,20 Euro gesammelt.

Den dritthöchsten Betrag gab es im Gasthaus Zum Urftal der Familie Brockmeyer aus Bergfreiheit. Hier kamen 330 Euro Euro für die Aktion Advent zusammen.

Wir danken allen Spendern und teilnehmenden Restaurants ganz herzlich. Ihre HNA-Redaktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.