Alkohol am Steuer: 25-Jähriger verursacht hohen Schaden

Bad Arolsen. Ein Auto an- und einen Tankstellenstaubsauger umgefahren hat ein alkoholisierter 25-Jähriger in der Nacht zu Dienstag. Der junge Mann ohne Führerschein flüchtete jeweils, wurde später aber ermittelt.

Bei den Unfällen in der Zeit zwischen 0.30 und 0.50 Uhr richtete der 25 Jahre alte Bad Arolser einen Gesamtschaden von fast 10.000 Euro an, wie die Polizei in der Residenzstadt am Dienstagabend berichtete.

Gegen den Fahrer ergingen Strafanzeigen wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle, Fahrens ohne Führerschein und Fahrens unter Alkoholeinfluss. Der Mann habe erheblich unter Alkoholeinwirkung gestanden, hieß es. Ärger wird er zudem mit einem Bekannten bekommen haben, dessen Opel Astra er ohne die Einwilligung und das Wissen des Besitzers benutzte.

Mit dem Opel befuhr der 25-Jährige in der Nacht die Bahnhofstraße aus Richtung Stadtmitte kommend in Richtung Bahnhof. In Höhe der Hausnummer 34 kam der Promillefahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und rammte einen auf dem dortigen Parkstreifen abgestellten Citroen C4. Trotz eines erheblichen Schadens fuhr der Betrunkene weiter, bog an der Ampelkreuzung am Bahnhof zunächst nach links in Richtung Mengeringhausen ab und dann nach rechts auf das Gelände einer Tankstelle ein. Dort wollte er offenbar die beim Unfall aus einem Reifen entwichene Luft nachfüllen, krachte allerdings gegen einen SB-Staubsauger und beschädigte das 2800 Euro teure und erst sechs Monate alte Gerät erheblich. Auch vom Tankstellengelände haute der 25-Jährige ab, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern.

Wenig später, etwa um 1 Uhr, rief ein Anwohner eines Wohngebietes in Mengeringhausen bei der Polizei an und meldete einen in der Doktor-Ohlendorf-Straße stehenden und stark beschädigten Wagen. Ermittlungen der Polizei ergaben, dass dieser Wagen zuvor an den beiden genannten Unfällen beteiligt war - in der Bahnhofstraße und auf dem Aral-Gelände gefundene Glassplitter der Scheinwerfer passten exakt zu dem Opel Astra. Weitere Ermittlungen führten zu dem 25-Jährigen, der sich in dem Wohngebiet aufhielt. Die Beamten nahmen den Betrunkenen mit zur Blutprobe.

www.112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.