Arbeitlosenquote sinkt im Landkreis auf 3,9 Prozent

Foto:  dpa

Waldeck-Frankenberg. Mit viel Schwung startet der heimische Arbeitsmarkt in den Frühsommer: Die Arbeitslosenquote für Waldeck-Frankenberg ist auf 3,9 Prozent gesunken. 4,1 Prozent waren es im April und 4,2 Prozent im Mai 2016 gewesen.

Im Landkreis waren im Mai 3410 Personen arbeitslos gemeldet, 166 weniger als im Vormonat und 241 weniger als im Vorjahresmonat.

Die Arbeitslosigkeit entwickelt sich damit saisonüblich. Fast alle Personengruppen konnten die positive Entwicklung gut nutzen. Gegenüber 2016 kamen vor allem Ältere ab 50 Jahren ebenso wie Langzeitarbeitslose vermehrt in Arbeit und setzen damit den Trend der letzten Monate fort. Ausnahme bleiben Jobsuchende mit Migrationshintergrund. Ihre Anzahl reduzierte sich zwar zum Vormonat, weist aber ein fettes Plus zum Vorjahresmonat auf.

Der Stellenbestand bleibt - fast unverändert zu April - mit 2923 Offerten in den Landkreisen Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder, für die die Agentur in Korbach zuständig ist, knapp unter der 3000er-Marke und damit auf sehr hohem Niveau. Seit Jahresbeginn wurden deutlich mehr Beschäftigungsmöglichkeiten als im Vorjahr und über dem hessischen Durchschnitt gemeldet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.