Arbeitslosenquote im Kreis bleibt unverändert

Waldeck-Frankenberg. Die besten Zahlen vom heimischen Arbeitsmarkt meldet einmal mehr die Geschäftsstelle Frankenberg. Dort waren im November 1064 Arbeitslose gemeldet, zwei weniger als im Oktober. Damit liegt die November-Quote dort unverändert bei 3,7 Prozent.

Im Raum Korbach/Bad Wildungen waren 1890 Menschen ohne Arbeit, genau so viele wie im Oktober und 55 weniger (minus 2,8 Prozent) als im November 2013. Die Quote beträgt 4,7 Prozent.

In Nordwaldeck registrierte die Geschäftsstelle Bad Arolsen 891 Arbeitslose. Im Vergleich zu Oktober sind das 15 weniger (Quote 5,1 Prozent).

371 Stellen wurden der Arbeitsagentur für Waldeck-Frankenberg neu gemeldet. Das sind 9,1 Prozent weniger als im Oktober, aber 13,1 Prozent mehr als im November 2013. Im November waren der Korbacher Agentur 893 offene Stellen gemeldet.

Zuletzt aktualisiert um 14.40 Uhr. 

Einen positiven Trend sieht Kemper bei der Zahl der sozialversicherungspflichtigen arbeitsstellen. So wechsele der Handel von 450-Euro-Jobs auf versicherungspflichtige Einstellungen.

Als eine der wichtigsten Aufgaben sieht die Arbeitsagentur Korbach, die Menschen zu den Arbeitsstellen zu bringen. So gebe es in Frankenberg freie Stellen, die nur schwer besetzt werden könnten. In Nordwaldeck gebe es dagegen kaum Bewegung am Arbeitsmarkt. Hier sei Kreativität gefordert, um zumindest zu prüfen, ob Nordwaldecker Arbeitslose eine Möglichkeit finden, zu einer „hochkarätigen“ Arbeitsstelle in Frankenberg zu kommen, wenn sie nicht mobil sind, sagte Kemper. Hier müsse man „Brücken bauen“, um Mobilität zu schaffen.

Das Jobcenter gibt seinen Kunden bereits Hilfestellung bei der Mobilität, ergänzte Geschäftsführer Reinhold Lohmar. Vier Autos stehen zur Verfügung, die seit eineinhalb Jahren intensiv genutzt werden. Mit den Autos ermöglicht das Jobcenter Kunden eine Arbeitsaufnahme, wenn es sonst für sie kurzfristig keine Möglichkeit gibt, eine neue Stelle zu erreichen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.