Arbeitsmarkt: So viele offene Stellen wie seit 18 Jahren nicht

Waldeck-Frankenberg. Die Zahl der Arbeitslosen in Waldeck-Frankenberg ist erneut gesunken. 4185 Personen waren im März im Landkreis ohne Job. Der Bestand an offenen Stellen liegt mit 1284 Angeboten auf dem höchsten Stand seit 18 Jahren.

4185 Arbeitslose - das sind 63 weniger als im Vormonat und 179 weniger als im März 2015. Das entspricht einem Minus von 1,5 Prozent und von 4,1 Prozent. Die aktuelle Quote ist 4,8 Prozent, 4,9 Prozent waren es im Februar und 5,2 Prozent im März 2015.

„Die Arbeitsmarktwerte im März stimmen zufrieden und waren gemäß der saisonüblichen Entwicklung auch so zu erwarten gewesen“, bilanziert Agenturchef Uwe Kemper. Er stellt aber gleichzeitig klar: „Es bleiben die großen Herausforderungen, den Fachkräftebedarf der heimischen Wirtschaft zu decken und Migranten in den Arbeitsmarkt zu integrieren.“

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Rubriklistenbild: © dpa (Archivbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.