Bei Arbeitsunfall in Twiste Finger zerquetscht

Twiste. Bei einem Arbeitsunfall in einem Baggerbetrieb am Samstagmittag in Twiste ist ein Mitarbeiter schwer verletzt worden. Der 29-Jährige wurde per Rettungshubschrauber nach der Erstversorgung an der Unfallstelle in eine Spezialklinik geflogen.

Der Unfall ereignete sich gegen gegen 12.30 Uhr. Der Mitarbeiter war laut Polizei mit Instandsetzungsarbeiten an einem Lastwagen mit Kippmulde beschäftigt.

Der Mann aus der Großgemeinde Twistetal hatte dazu die Kippmulde ausgefahren und zum Austauschen des Hydraulikstempels mit Holz unterbaut. Diese Sicherung sei weggerutscht, die Mulde hinunter geschlagen.

Dabei seien mehrere Finger des Mannes gequetscht worden.

Quelle: www.112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.