Bad Arolsen: Brand in Wohnhaus auf dem Lahmann-Gelände

Bad Arolsen. Mehr als 50 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Bad Arolsen und Mengeringhausen haben am Montagabend in der Kernstadt ein Feuer auf dem Gelände der ehemaligen Firma Lahmann bekämpft.

Grund für das Großangebot war die Befürchtung, in dem brennenden Wohnhaus in der Straße Am Tannenkopf könnten sich noch Kinder aufhalten. Dies bestätigte sich jedoch nicht. Über die Ursache des Brandes, der das erste und zweite Obergeschoss stark beschädigte, vermochte die Feuerwehr am Abend noch keine Angaben zu machen. Als sie nach der Alarmierung (17.45 Uhr) auf dem Gelände eintraf, stand das Gebäude lichterloh in Flammen.

Das Feuer wurde von der Drehleiter aus bekämpft. Vier Trupps suchten das Haus nach Personen ab. Erschwert wurden die Löscharbeiten und die Suche durch den Müll in den Räumen und auf den Treppen des seit geraumer Zeit leer unbewohnten Gebäudes. Schon mehrfach hatte es auf dem Lahmann-Gelände gebrannt. (aha)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.