Bad Arolsen: Technischer Defekt löste Brand im Baumarkt aus

Bad Arolsen. Das Bad Arolser Fachhandelhaus Wegener für Baustoffe, Sanitär, Heizung, Fliesen und Stahl mit angeschlossenen Hagebaumarkt teilt mit, dass trotz des Brandes in der Nacht zum 15. Dezember alle Kundengeschäfte nahezu reibungslos weiter fortgeführt werden können.

Durch das Feuer waren erhebliche Schäden im Baustoff-Lager sowie im angeschlossenen Hagebaumarkt entstanden. Wie die Polizei mitteilte, haben die Ermittlungen als Ursache einen technischen Defekt an einer elektrischen Leitung ergeben.

Dadurch kam es zur Entzündung einer Lichtleiste. Durch anschließend herabtropfendes brennendes Material entzündete sich darunter gelagertes Baumaterial und entwickelte sich zu dem Großbrand. Brandstiftung als Brandursache werde damit ausgeschlossen, ebenso ein Zusammenhang mit den Einbrüchen der vergangenen Wochen.

Lesen Sie auch:

- Nach Großbrand in Baumarkt: Brandursache weiterhin unklar

- Großbrand im Baumarkt in Bad Arolsen

Dank des Einsatzes der Feuerwehr konnte das Übergreifen der Flammen auf die Verkaufsräume weitgehend verhindert werden. Dadurch ist es dem Baustoffhandel möglich, auch mit Unterstützung der Zentrale in Paderborn, die Geschäfte uneingeschränkt weiterzuführen. Das Ausstellungs- und Verkaufsgebäude wurde fast vollständig von den Flammen verschont. Beratung, Verkauf und Warenauslieferung laufen ohne Beeinträchtigungen weiter.

Großbrand im Baumarkt in Bad Arolsen

Lediglich der Hagebaumarkt muss vorübergehend geschlossen werden. Beschaffungswaren können jedoch trotzdem jederzeit besorgt werden, so Marktleiter Helmut Möde.

Die Schäden werden kurzfristig beseitigt. Die Planungen für den Wiederaufbau laufen auf vollen Touren. Es ist geplant, dass im Frühjahr zu Beginn der Saison die Halle neu aufgebaut wird und alles wieder im neuen Glanz erstrahlt.

Die Firma Wegener dankt den 150 Einsatzkräften für ihre Unterstützung, aber auch ihren Mitarbeitern, die den gewohnten Geschäftsablauf so schnell wie möglich wiederherstellen wollen. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.