Ausbildungsbörse Nordwaldeck 

Ausbildungsbörse Nordwaldeck: Zukünftige Kräfte gesucht

+
Auch die Sparkasse Waldeck-Frankenberg ist bei der Ausbildungsbörse erneut mit einem Stand vertreten. 

Unter dem Titel „Nachwuchs für Nordwaldeck“ startet am Donnerstag, 6. Juni, die fünfte Ausbildungsbörse im Berufsbildungswerk Nordhessen in Bad Arolsen.

Im Mittelpunkt stehen die Schüler, die eine optimale Berufsorientierung und Vorbereitung für ihren späteren Beruf erhalten sollen. Sie lernen heimische Betriebe und deren Ausbildungsmöglichkeiten kennen, während die Unternehmen aus dem nahen Umfeld die Gelegenheit bekommen, sich und ihre Leistungen den Fachkräften von morgen zu präsentieren.

Möglichkeit zur Berufsorientierung

Download der Sonderseiten 

Ausbildungsbörse Nordwaldeck

Gemeinsam haben die Schulen, das Berufsbildungswerk Nordhessen (BBW), die Agentur für Arbeit, die Industrie- und Handelskammer Kassel und Marburg, die Kreishandwerkerschaft Waldeck-Frankenberg und die Partnerkommunen Nordwaldecks die Messe ins Leben gerufen – als weitere Möglichkeit zur Berufsorientierung. Zahlreiche Betriebe mit vielfältigen Angeboten an Ausbildungsplätzen, Praktika und dualen Studiengängen werben mit Infoständen um zukünftige Mitarbeiter. 

Rund 350 Schüler/innen der Förder-, Haupt-, Real- und Gesamtschulen sowie des Gymnasiums aus Bad Arolsen, Diemelstadt und Volkmarsen werden im Lauf des Vormittags erwartet. Darüber hinaus ist die Messe natürlich auch für jeden Interessierten geöffnet.  r

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.