50 Jahre Renault-Händler

+
Freundlich und einladend: So präsentiert sich jetzt das Autohaus Beil in Korbach. Rund 100 000 Euro hat Beil in sein Korbacher Unternehmen investiert.

Korbach. Günter Beil hat auf das richtige Pferd gesetzt. 1967 war er bereits wesentlich daran beteiligt, dass das kleine Unternehmen Reifen-Beil mit Sitz in Rosenthal mit dem großen französischen Automobilhersteller Renault einen Händlervertrag abschloss – damit war das Autohaus Beil geboren.

Damals war Günter Beil, der heutige Chef des Autohauses, gerade mal 19 Jahre alt. Aber er war schon dabei, als die gravierenden Weichen für die Zukunft des Familienunternehmens gestellt wurden. Dabei stand gerade das Autojahr 1967 wirtschaftlich gesehen unter keinem guten Stern: Die Arbeitslosigkeit nahm ständig zu und einige Experten befürchteten eine drohende Rezession. Und das machte sich auch bei den Autoherstellern bemerkbar. Nachdem die Produktionszahlen nach dem Zweiten Weltkrieg jedes Jahr immer neue Rekorde aufweisen konnten, gingen sie im Autojahr 1967 erstmals zurück. 1967 war auch das Jahr, als in Berlin der Student Benno Ohnesorg Opfer von polizeilichen Maßnahmen wurde. Und 1967 war auch das Jahr, als am 9. Oktober der kubanische Revolutionär und Freiheitskämpfer Che Guevara erschossen wurde.

Mit 20 Jahren Führungskraft

Doch den anfänglichen Widrigkeiten hat das Familienunternehmen Beil vehement getrotzt. Schon 1968 übernahm Günter Beil die kaufmännische Leitung des noch kleinen Unternehmens – da war er gerade mal 20 Jahre alt. 50 Jahre ist es nun her, dass der Händlervertrag mit Renault unterzeichnet wurde – ein halbes Jahrhundert ist seither vergangen. Aber auf der Basis von 1967 hat sich in den vergangenen fünf Jahrzehnten viel entwickelt, viele Teile der neuen Unternehmensgeschichte wurden geschrieben. Ende der 1960er-Jahre zog das Unternehmen nach Frankenberg um, erst im Januar 2014 wurde das Autohaus in der Siegener Straße in Frankenberg vollkommen auf den Kopf gestellt. Das Autohaus erhielt riesige Glasfassaden, jede Menge Stahl und Chrom, moderne Fliesen und atmosphärische Beleuchtung.

Download

PDF der Sonderseite Autohaus Beil

Schon 2003 übernahm Beil auch das Renault-Autohaus in der Kreisstadt Korbach, 2010 wurde der Betrieb dort um eine Ausstellungsfläche von 200 Quadratmetern vergrößert und 2011 wurde Beil in Korbach Elektro-Stützpunkthändler von Renault. „Wir sind ein zertifizierter Stützpunkthändler“, sagt Juniorchef Markus Beil. In Korbach im Ziegelfeld 2 in der Nähe des Herkules-Baumarktes stellt Beil auch eine öffentliche Ladestation für Elektrofahrzeuge zur Verfügung.

Extrem kurze Umbauphase

Im Zuge des Corporate-Identity von Renault, dem identischen Erscheinungsbild des französischen Automobilherstellers, wurde nun auch die Einrichtung des Korbacher Renault-Autohauses vollkommen auf den Kopf gestellt. Das Autohaus erhielt neue Fliesen, eine neue Beleuchtung und vor allem markenspezifische Möbel und Präsentationswände. „Wir hatten in Korbach eine extrem kurze Umbauphase“, erklärt Junior-Chef Markus Beil. Ende Dezember 2016 war Baubeginn, jetzt sind die Bauarbeiten bereits abgeschlossen. Rund 100 000 Euro hat Beil in die Modernisierung investiert. „Das Resultat kann sich sehen lassen“, sagt Markus Beil. Das Autohaus in Korbach präsentiert sich nun hell, freundlich, einladend und zeitgemäß – ganz nach den Vorstellungen von Renault. „Auch die Fahrzeuge haben sich in den vergangenen Jahren weiterentwickelt“, erklärt Markus Beil, „vor allem vom Design her.“ Die Autos sehen hochmodern aus, informiert der Juniorchef, „und das zeigen wir jetzt auch im entsprechenden Ambiente.“

Erwähnenswert ist, laut Markus Beil, dass der Umbau des Korbacher Autohauses ausschließlich von regionalen Unternehmen vorgenommen wurde. Die Malerarbeiten beispielsweise vom Korbacher Malermeister Markus Becker, der Trockenbau vom Forum Trockenbau in Korbach, die Fliesenarbeiten von der Korbacher Firma Pelz.

Programm

Das Jubiläum „50 Jahre Renault-Händler“ wollen wir gebührend feiern, sagt Markus Beil, und zwar am kommenden Sonntag, 26. März, von 11 bis 17 Uhr im Autohaus Beil in der Straße Ziegeldfeld 2 in Korbach. Dabei werden auch die attraktiven Sondermodelle „50th“ präsentiert, zudem gibt es Unterhaltung für große und kleine Besucher:
• Stelzenläufer
• Zauberer
• Hüpfburg
• Fotobox „Bitte lächeln“.
• Live-Musik
• Popcorn
• Speisen und Getränke aus den 1960er Natürlich steht auch ein Oldtimer vor Ort: ein Relikt aus den 60ern – der R4. (mjx)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.