Vertrag ist unterschrieben

Bahnstrecke: Jetzt muss nur noch der Kreistag zustimmen

+
Hier endet bislang die Bahnstrecke: der Südbahnhof in Korbach. Wenn der Kreistag am kommenden Montag zustimmt, kann die Strecke von dort bis nach Frankenberg reaktiviert werden.

Waldeck-Frankenberg. Die Reaktivierung der Bahnlinie zwischen Korbach und Frankenberg steht kurz davor, die letzte Hürde zu nehmen. Nachdem alle Vertragspartner die Vereinbarung zur Reaktivierung der Bahnstrecke inzwischen unterzeichnet haben, fehlt nur noch die Zustimmung des Kreistages.

Aktualisiert um 16.30 Uhr.

Dieser muss seinen Finanzierungsanteil beschließen. Das Thema steht auf der Tagesordnung der Kreistagssitzung am kommenden Montag, 17. September (ab 13 Uhr in der Korbacher Stadthalle). Der Landkreis würde sich mit knapp drei Millionen Euro an den Investitionen in die Strecke und jährlich 200.000 Euro am Zugbetrieb beteiligen. Die anderen Vertragspartner – die Deutsche Bahn AG, das Land Hessen und der Nordhessische Verkehrsverbund – haben den Vertrag bereits unterschrieben, erklärte Landrat Dr. Reinhard Kubat auf Anfrage der HNA.

Die Reaktivierung der Bahnlinie zwischen Korbach und Frankenberg ist umstritten. Die Befürworter erhoffen sich davon Vorteile vor allem bei der touristischen Erschließung des Landkreises und des Nationalalparkes Kellerwald-Edersee. Urlauber aus dem Rhein-Main-Gebiet und dem Ruhr-Gebiet könnten den Nationalpark dann auch mit der Bahn erreichen.

Die Kritiker glauben, dass sich dieser Nutzen nicht einstellt und sich die Kosten für den Betrieb der Bahnstrecke nicht rechnen. Die CDU Frankenberg befürchtet zudem Verkehrsprobleme in der Illerstadt, da dort drei Straßen durch Bahnübergänge unterbrochen werden. Sie hatte zuletzt versucht Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) dazu zu bewegen, dass das Land kein Geld für die Reaktivierung der Bahnstrecke gibt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.