Sanierung des großen Tunnels dauert länger als erwartet

Bahnstrecke Frankenberg-Korbach: Bauarbeiten verzögern sich

+
Am Südportal des Tunnels Itter II ist ein Arbeitsgerüst aufgebaut, um eine Stützwand instandsetzen zu können. Die denkmalgeschützten Portale sollen mit Ankern gesichert werden.

Waldeck-Frankenberg. Die Bauarbeiten für die neue Bahnstrecke zwischen Frankenberg und Korbach verzögern sich im Bereich Dorfitter, da die Sanierung des großen Tunnels länger dauert als erwartet. Dadurch entstehen laut NVV Mehrkosten.

Seit Mai wird gebaut, und im Sommer 2015 sollen auf der Bahnstrecke Korbach-Frankenberg wieder Züge fahren. In den Tunneln zwischen Thalitter und Dorfitter rattern die Baugeräte seit Monaten. Die Sanierung des längeren der beiden über 100 Jahre alten Tunnel verzögert sich nach Angaben des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV). Aber: „Der Eröffnungstermin ist nicht gefährdet“, sagte Steffen Müller vom NVV gegenüber der HNA.

Die Arbeiten in den Tunneln Itter I und Itter II laufen derzeit parallel. Beim Tunnel Itter I (Foto) kommt es zu Verzögerungen.

Auf die Frage nach Mehrkosten antwortete er, dass es teurer wird als bislang angenommen. Eine Summe könne aber noch nicht beziffert werden, da die Arbeiten noch andauern. Die Kosten des Ausbaus der gesamten Strecke waren bislang mit 18,4 Millionen Euro berechnet worden.

Der NVV und die Kurhessenbahn werden die im Jahr 1987 stillgelegte Strecke wieder in Betrieb nehmen. Der Landkreis und das Land Hessen unterstützen das Vorhaben, auch finanziell.

Ab nächster Woche sind Bauarbeiten an den Bahnübergängen in Herzhausen, Schmittlotheim und Viermünden geplant. In Schmittlotheim und Herzhausen werden auch die Gleise erneuert. Dazu müssen die Bahnübergänge für jeweils etwa eine Woche für den Straßenverkehr voll gesperrt werden. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben.

Von Stefanie Rösner

Mehr lesen Sie in der Printausgabe der Waldeckischen und Frankenberger HNA von Samstag.

Fotos von der Baustelle

Bauarbeiten an Bahnstrecke Frankenberg-Korbach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.