Riesige Rauchwolke: Brand in Bad Arolser Bus-Unternehmen Kotsch

Bad Arolsen. Bei einem Großbrand ist am Mittwoch eine Fahrzeughalle des Busunternehmens Kotsch in Bad Arolsen komplett zerstört worden. In der Halle befand sich ein Bus, der ebenfalls Raub der Flammen wurde.

Menschen wurden nicht verletzt. Die Höhe des Schadens war bis Mittwochabend nicht bekannt. 65 Feuerwehrleute aus Bad Arolsen, Helsen, Mengeringhausen und Korbach bekämpften am Mittag das Feuer in der Halle an der Korbacher Straße.

Riesige Rauchwolke: Brand in Bad Arolser Bus-Unternehmen Kotsch

Die Bushalle und ein Linienbus brannten komplett aus, ein zweiter, kleinerer Bus, konnte vor den Flammen gerettet werden.

Gegen 12.43 Uhr war die Leitstelle alarmiert worden und die Wehren eilten mit 65 Einsatzkräften zur Brandstelle. Priorität war, zu verhindern, dass die Flammen auf das Gebäude der Firma Essex Germany übergriffen. In etwa 150 Meter zum Brandort befindet sich zudem eine Tankstelle. Für das Tankstellengebäude und die Tankanlage bestand aber zu keiner Zeit Gefahr.

Die Feuerwehrleute verhinderten auch, dass die Flammen auf den benachbarten Bahnhof übergriffen. Die Bahnstrecke Korbach-Volkmarsen wurde während der Löscharbeiten wegen der starken Rauchentwicklung gesperrt. Nach knapp 30 Minuten war das Feuer unter Kontrolle.

Die 20 mal 20 Meter große Halle brannte komplett aus. Als das Feuer ausbrach, standen ein großer Linienbus und ein kleinerer Bus in der Halle. Mitarbeitern des Unternehmens gelang es noch, den kleineren Bus aus der Halle zu fahren. Der Linienbus brannte jedoch komplett aus. Im Zuge des Feuers sollen sich mehrere Verpuffungen oder Explosionen ereignet haben. Stellvertretender Stadtbrandinspektor Sven Eichweber vermutet, dass es sich um geplatzte Reifen handelte, die in der Halle gelagert waren. Die Flammen schlugen auch durch das Dach der Halle. Vom Korb der Korbacher Drehleiter aus löschten die Feuerwehrleute auch von oben. Die Kriminalpolizei hat mit den Ermittlungen der Brandursache begonnen.

Rubriklistenbild: © Happel-Emrich

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.