Ärger mit cityfirmen.de

Hohe Rechnungen für nicht bestellte Brancheneinträge

Vermutlich Abzocke: Rechnungen einer offenbar unseriösen Firma aus Düsseldorf flattern auch heimischen Unternehmen ins Haus. Foto:  nh

Waldeck-Frankenberg. Einmal mehr flattern derzeit heimischen Firmen Rechnungen einer offenbar unseriösen Firma ins Haus. Und die sind gesalzen.

Das in Düsseldorf ansässige Unternehmen „cityfirmen.de“ verschickt Zahlungsaufforderungen für nicht bestellte Einträge in ein Branchenportal.

Die Rechnung über 476 Euro für den Eintrag auf „cityfirmen .de“ sowie angebliche Google-Optimierung gilt für eine zwölfmonatige Laufzeit seit 1. Dezember 2013. Auch das Frankenberger Restaurant einer amerikanischen Fastfood-Kette bekam kürzlich eine solche Rechnung. „Wir haben diesen Eintrag niemals in Auftrag gegeben“, sagte ein Mitarbeiter der Buchhaltung.

Dennoch tauchen der Name, die Adresse und die die Telefonnummer in dem genannten Internetportal auf. Spanisch kam dem Mitarbeiter des betroffenen Unternehmens unter anderem die Tatsache vor, dass die Laufzeit für die angeblich beauftragte Eintragung am 31. November endet – der November hat jedoch nur 30 Tage.

Außerdem ist der Vorname des Ansprechpartners bei „cityfirmen .de“ falsch geschrieben. Die Polizei riet dem Frankenberger Unternehmen nun, sich schriftlich an das Düsseldorfer Branchenportal zu wenden.

Auf der Rechnung, den die Frankenberger Firma jüngst bekam, sind die Logos der Firmen „Gelbe Seiten“ und „Klicktel“ eingedruckt. Nach Einschätzung der Verbraucherzentrale sollen die diese bekannten Telefonverzeichnisse die Vertrauenswürdigkeit von „cityfirmen.de“ unterstreichen.

Was tun? Die Verbraucherzentrale Niedersachsen beispielsweise rät auf ihrer Homepage zu folgenden Schritten: Man solle die Rechnung nicht begleichen, sondern schriftlich als unberechtigt zurückzuweisen. Ferner solle man „cityfirmen.de“ auffordern, die Daten auf der Homepage zu löschen. www.112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.