Container-Laster umgekippt - Fahrer aus Waldeck-Frankenberg blieb unverletzt

Bauschutt auf der Fahrbahn: Bei dem Unfall eines Lastwagens auf der Kasseler Scharnhorstraße blieb der Fahrer aus Waldeck-Frankenberg unverletzt. Foto: Pia Malmus

Kassel. Unverletzt geblieben ist ein 52-jähriger Mann aus Waldeck-Frankenberg, dessen Lastwagen am Dienstagmittag bei einem Unfall in Kassel umgekippt war.

Der Lastzug war vom Platz der Deutschen Einheit in Richtung Scharnhorststraße unterwegs und bog nach links in Richtung der Hafenbrücke ein. Beim Einbiegen kippte der Lastwagen mit einem geladenen Container auf die Seite. Der geladene Bauschutt verteilte sich dabei auf der Fahrbahn.

Der Anhänger des Gespanns, der ebenfalls mit einem Container beladen war, blieb stehen und kippte nicht auf die Seite. Er wurde zügig von der Fahrbahn gebracht.

Warum der Lkw kippte, ist nach Polizeiangaben noch nicht geklärt. Eine erste Auswertung des Fahrtenschreibers deutet nicht auf überhöhte Geschwindigkeit hin. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.