Handwerkliche Arbeit und  Nutzungskonzept gewürdigt

Familie erhält Denkmalschutzpreis für die Alte Schule in Vasbeck

+
Die Familie Butzlaff-Muschick saniert seit 2014 die 111 Jahre alte Schule in Vasbeck. 

Diemelsee-Vasbeck. Mit dem hessischen Denkmalschutzpreis zeichnete der Kunst- und Kulturminister Boris Rhein die Familie Butzlaff-Muschick aus. Sie saniert seit 2014 die Alte Schule in Vasbeck.

Die Fachjury überzeugte nicht nur die handwerkliche Arbeit, bei der möglichst viel der alten Bausubstanz erhalten werden soll und Ergänzungen zum historischen Vorbild passen müssen. Auch das Nutzungskonzept fand sie „bemerkenswert“: Der am 1. Juli 1906 fertiggestellte Backsteinbau dient der bundesweit verstreut lebenden Großfamilie als zentraler Mittelpunkt für Treffen und Feiern. Die sechs Familienteile nutzen ihn aber auch als Feriendomizil oder Wochenendhaus. Die Sanierung ist noch nicht abgeschossen.

Die Familie reiste mit neun Mitgliedern nach Wiesbaden, um den Preis in der Rotunde des Biebricher Schlosses entgegen zu nehmen. Kulturdenkmäler seien Zeugnisse der Heimat- und Landesgeschichte und identitätsstiftend, sagte Rhein. Die Preisträger „unterstützen unser Bestreben, die Denkmäler als unser historisches Erbe zu schützen und zu erhalten“.

Wegen der vielen herausragenden Sanierungen sei der Jury die Entscheidung schwer gefallen, sagte der Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege, Dr. Markus Harzenetter. Er lobte den Idealismus, die Sensibilität und das große Engagement der Preisträger.

Der Marburger Bezirkskonservator Dr. Bernhard Buchstab stellte das Projekt der Familie vor – er hatte es für den Preis vorgeschlagen. Insgesamt waren mehr als 50 Bewerbungen eingegangen. Zwölf Objekte besichtigte die Jury am 10. und 11. Mai – auch in Vasbeck machte sie wie berichtet Station. In einem Film wurde die Reise skizziert.

Die Familie Butzlaff-Muschikaus hat sich inzwischen auch um den Waldeck-Frankenberger Denkmalschutzpreis beworben. Er wird im Herbst vergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.