Feuerwehr Diemelsee: Karl-Wilhelm Römer übernimmt das Ruder

+
Grünes Licht für den neuen Vorstand: (vorn von links) Torsten Behle, der neue Gemeindebrandinspektor Karl-Wilhelm Römer, Uwe Becker sowie (hinten) Lea Pistorius, Karin Rest, Erich Schlömer, Bernd Vollbracht, Willi Emde, Volker Becker, Svenja Scheele, Alfred Eitzert, Hannelore Behle und Karl Bangert in der Jahreshauptversammlung der Feuerwehren Diemelsee.

Heringhausen. In der Jahreshauptversammlung der Diemelseer Feuerwehren erhielten die 335 Einsatzkräfte mit Karl-Wilhelm Römer einen neuen Gemeindebrandinspektor.

Karl-Wilhelm Römer hat am Freitagabend im Heringhäuser Haus des Gastes die Posten mit Uwe Becker getauscht, der aus beruflichen Gründen nach fünf Jahren nicht mehr als Gemeindebrandinspektor antrat. Er bleibt dem Team aber als zweiter Stellvertreter erhalten. Römer und Becker zur Seite steht der Adorfer Torsten Behle, der in seine zweite Amtszeit geht.

Wiederwahl 

Komplettiert wird der neue Vorstand durch den wiedergewählten Gemeindejugendwart Bernd Vollbracht (Giebringhausen), dessen Stellvertreter Andreas Roth nicht mehr zur Wahl stand. Vollbracht wird nun von Svenja Scheele (Adorf) und Lea Pistorius (Vasbeck) unterstützt. Nach elf Jahren als Vorsitzender der Alters- und Ehrenabteilung stellte auch Karl Bangert sein Amt zur Wahl, auf ihn folgt Willi Emde aus Adorf, zu seinem Stellvertreter wurde Erich Schlömer gewählt. Karin Rest wurde als Sprecherin der Frauen für weitere fünf Jahre bestätigt.

Laut Bürgermeister Volker Becker sei es in der vergangenen Amtszeit immer das Ziel des Teams der Gemeindebrandinspektoren gewesen, das Optimale für den Brandschutz und die Sicherheit der Diemelseer Bevölkerung herauszuholen. Mit dem Einsatzwillen, dem Verantwortungsbewusstsein, der Lehrgangsbereitschaft und der Unterstützung der Gemeinde Diemelsee, die für 2015 312 000 Euro für die Feuerwehren in den Haushalt eingestellt hat, werde das auch in diesem Jahr wieder gelingen, meinte Bürgermeister Becker.

Von Heike Saure

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.