Fahrzeuge stoßen bei Diemelstadt zusammen: 17.000 Euro Schaden

Diemelstadt. Bei einem Zusammenstoß zweier Autos ist am Dienstag auf der Bundesstraße 252 bei Diemelstadt ein Schaden von 17.000 Euro entstanden.

Ohne Verletzte, aber mit hohem Schaden ist am Dienstagmittag gegen 13.45 Uhr ein Verkehrsunfall relativ glimpflich ausgegangen. Nach einem Besuch in einem Schnellrestaurant an der Landesstraße bei Diemelstadt wollte ein 23-jähriger Mann aus München laut Polizei wieder auf die A44 auffahren. Im Kreuzungsbereich lenkte der 23-Jährige seinen Volvo auf die B252. Dabei übersah der Münchner einen von der Autobahn abfahrenden Audi, der in Richtung Bad Arolsen unterwegs war. Gefahren wurde der Wagen von einem 32-jährigen Mann aus Essen.

Im Kreuzungsbereich stießen die beiden Autos gegeneinander, wobei der Audi des Unfallverursachers so heftig gerammt wurde, dass sich sein Fahrzeug um die eigene Achse drehte und in Fahrtrichtung Bad Arolsen zum Stehen kam. 

An dem Volvo entstand nach Angaben der Polizei ein Schaden von 7000 Euro, der Audi muss für 10.000 Euro repariert werden. 

Da beide Fahrzeuge nicht mehr fahrtüchtig waren, wurden sie abgeschleppt.

Quelle: 112-Magazin.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.