Unfall auf der B252 bei Diemelstadt: Fünf Verletzte

Diemelstadt. Fünf Menschen sind am frühen Montagabend bei einem Verkehrsunfall auf der B 252 bei Diemelstadt verletzt worden.

Fünf Menschen sind beim Zusammenstoß zweier Autos am Montagabend auf der B 252 am Abzweig Wrexer Teich teils schwer verletzt worden. Ein Autofahrer aus Marsberg hatte beim Abbiegen ein entgegenkommendes Auto übersehen, in dem zwei Männer und zwei Frauen aus Diemelstadt saßen.

Nach Auskunft der zuständigen Bad Arolser Polizei ereignete sich der Zusammenstoß gegen 18 Uhr. Die beiden Paare aus Diemelstadt saßen in einem VW Passat Variant und kamen von der Autobahn, sie wollten nach Rhoden fahren und hatten ihr Ziel beinahe erreicht. Ihnen entgegen kam ein 58 Jahre alter Peugeotfahrer, der am Abzweig zum Gewerbegebiet Wrexer Teich nach links abbiegen wollte - der Mann aus Marsberg übersah laut Polizei den entgegenkommenden Passat.

Es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Autos. Dabei erlitten der 55 Jahre alte Passatfahrer und eine der auf der Rückbank sitzenden 51 und 56 Jahre alten Frauen schwere Verletzungen. Die andere Frau, der 51 Jahre alte Beifahrer und der Unfallverursacher kamen offenbar mit leichten Verletzungen davon.

Aktualisiert um 21.05 Uhr.

Der Passat blieb nach der Kollision auf der Fahrbahn stehen, der Peugeot schleuderte rückwärts von der Bundesstraße und kam mit dem Heck auf dem angrenzenden Grünstreifen zum Stillstand. An beiden Autos entstand nach Angaben der Polizei Totalschaden. Die Schäden summieren sich auf 19.000 Euro.

Neben den Besatzungen von vier Rettungswagen und dem Notarzt waren auch die Diemelstädter Helfer vor Ort und gut zehn Einsatzkräfte der Feuerwehr im Einsatz. Die Brandschützer sicherten die Unfallstelle gemeinsam mit der Polizei ab, die Straße blieb in diesem Abschnitt gut anderthalb Stunden voll gesperrt. Anschließend floss der Verkehr zumindest in Richtung Autobahn einspurig an der Unfallstelle vorbei. Die Feuerwehr sammelte außerdem Trümmerteile ein, streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab und unterstützte die Abschleppdienste bei der Bergung der Fahrzeuge.

112-magazin.de

Rubriklistenbild: © 112-magazin.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.