Weiter Straßensperrungen

Expertenteam begutachtet geschädigte Bäumen an Edersee-Steilhängen

+
Kranke Buchen gefällt: Bei den Baumfällarbeiten an der Edersee-Randstraße hat jetzt ein Expertenteam seine Arbeit aufgenommen.

Edersee – Bei den Baumfällarbeiten an der Edersee-Randstraße hat ein Expertenteam seine Arbeit aufgenommen. Es ist dabei, die Bäume einzeln zu begutachten. 

Das teilt Marco Lingemann von Hessen-Mobil in einer gemeinsamen Presseerklärung mit Hessen-Forst mit.

Am Dienstag haben Hessen-Forst, Nationalpark Kellerwald-Edersee, Obere Naturschutzbehörde und Hessen Mobil das Expertenteam zusammengestellt. Nach der Begutachtung der Bäume werde entschieden, welche Maßnahmen notwendig sind. Es gehe darum, die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten und den Eingriff in den ökologisch bedeutsamen Lebensraum so gering wie möglich zu halten. Die Edersee-Steilhänge sind im Hinblick auf den Arten- und Biotopschutz von überregional herausragender Bedeutung.

Wie berichtet, leidet der Baumbestand dort unter erheblichen Trocknisschäden. Entlang der Edersee-Randstraße (L 3086) besteht hohe Gefahr durch Astbruch an geschwächten Buchen. Aufgrund der Arbeiten in den Edersee-Steilhängen ist die L 3086 zwischen dem Terrassenhotel „Ederseeblick“ und dem Abzweig Waldeck-West bis auf weiteres voll gesperrt. Ebenso bleibt das Teilstück der L 3086 zwischen Nieder-Werbe bis vor den touristischen Einrichtungen in Waldeck-West bis auf weiteres gesperrt.

Die Zufahrt nach Waldeck-West über die L 3256 aus Richtung Waldeck bleibt frei. Die Ostseite der Edertalsperre ist über die Zufahrt aus Richtung Affoldern erreichbar.  red/höh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.