Erstmals seit 2011

Modell der Sperrmauer taucht aus Edersee-Atlantis auf

Edersee. Trotz Niederschlags im Einzugsgebiet der Talsperre und Abgabe der Mindestmenge sinkt der Wasserspiegel des Edersees weiter. Am Wochenende tauchte die Krone des Sperrmauermodells aus den Fluten auf.

Das Modell unterhalb der Bericher Hütte ist nur bei besonders niedrigem Wasserstand zu sehen, wie zuletzt in 2011. Es wurde vor dem Bau der Edertalsperre im Maßstab 1:40 gebaut.

An der Miniaturstaumauer wurden die Einrichtungen zum Ablassen des Wassers getestet. Dazu wurde Wasser aus dem alten Mühlgraben der ehemaligen Hütte entnommen. (höh) 

Bild von 1934

Modell der Edersee Sperrmauer im Jahr 1934

Drohnenfotos: Edersee-Atlantis von oben

Lesen Sie auch einen Artikel von 2011:  Erste Tests am Modell: Nachbildung der Sperrmauer lieferte Ingenieuren Erkenntnisse

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.