Neue Jausenstation am Peterskopf lädt zur Rast

Edersee. Ab 1. Mai ist nach mehrjähriger Zwangspause wieder eine Einkehr auf dem Peterskopf möglich. Nachfolgerin der alten Berghütte, die 2015 abbrannte, ist eine Jausenstation in Holzbauweise am neuen Standort an der Standseilbahn.

Jeweils 60 Sitzplätze im Außen- und Innenbereich stehen zur Verfügung. Bis die Bauarbeiten abgeschlossen sind, werden Besucher mit mobiler Küche verköstigt, kündigt Wirt Felix Born bei der Vorstellung des Projektes an.

Die Gemeinde Edertal hat das Gelände vom Kraftwerksbetreiber Uniper gepachtet, der Hemfurther Gastronom tritt als Pächter bei der Gemeinde auf. Gefördert wurde der 183 000 Euro teure Neubau mit 45 000 Euro aus dem Leader-Programm.

Das Holzhaus wurde von Architekt Rudolf Müller (Waldeck) geplant und von der Zimmerei/Holzbau Bredemeier und Gräbing (Odershausen) erstellt .Der Name für die neue Berghütte am Peterskopf: Zum Waldbölker. (höh) Foto:  Höhne

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.