Radargerät kann mehrere Tage stehen bleiben

Polizei stellt Dauer-Blitzer jetzt auch am Edersee auf

+
Ein Blitzer-Anhänger wie dieser soll jetzt auch im Landkreis Waldeck-Frankenberg aufgestellt werden.

Nach dem Einsatz an der A49 bei Baunatal soll der neuartige Geschwindigkeitsmessanhänger des Polizeipräsidiums Nordhessen nun an Straßen in Waldeck-Frankenberg aufgestellt werden.

Er werde nun zunächst im Bereich des Edersees eingesetzt, teilte das Polizeipräsidium mit. Der Anhänger mit Radargerät könne völlig autark für mehrere Tage ununterbrochen an einem Ort Messungen durchführen, teilte die Polizei mit. Deshalb sei nur ein geringer Personaleinsatz erforderlich, „was den Anhänger zu einem effektiven Instrument im Einsatz für mehr Sicherheit im Verkehr auf Nordhessens Straßen macht“, heißt es in der Pressemitteilung. Durch ein integriertes Alarmsystem sei das Gerät zudem gegen Vandalismus geschützt.

Blitzer Anhänger: Funktion

Sein Einsatz seit Anfang März an der A49 bei Baunatal war für die Polizei in Kassel „ein voller Erfolg“, heißt es. Fuhren die Autofahrer in diesem Bereich an den ersten 14 Tagen noch deutlich zu schnell, reduzierten sich die Verstöße in den Folgewochen enorm, sagt die Polizei: Anfangs seien pro Tag im Schnitt 245 Fahrzeuge zu schnell gewesen, am Ende des Messzeitraums nur noch 130.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.