Tourismus bringt der Region im Jahr eine Milliarde Umsatz

Einer der Tourismusmagneten im Landkreis: Der Edersee lockt regelmäßig Gäste in Scharen an. Archivfoto: Müller

Waldeck-Frankenberg. Mit dem Tourismus wird im Landkreis nach Berechnungen des Touristik-Service Waldeck-Ederbergland im Jahr ein Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro erzielt.

Diese bisher in der Öffentlichkeit wenig bekannte Zahl für das Jahr 2013 wurde am Mittwoch im Touristik-Ausschuss des Kreistags genannt.

Demnach hat Waldeck-Frankenberg einen Anteil von 10,5 Prozent an allen hessischen Gästeübernachtungen und den gleichen Anteil an den Betten. Bei den Betrieben entspreche dieser Anteil sogar 11,1 Prozent, hieß es weiter.

Allein die Steuereinnahmen der so genannten ersten Ebene lagen 2013 zwischen 17,6 bis 26,4 Millionen Euro, die rein rechnerisch durch den Tourismus innerhalb des Kreises erwirtschaftet wurden. Dies entspreche 7500 bis 19 000 Vollarbeitsplätzen. (mam)

Wo Touristiker dennoch Verbesserungsmöglichkeiten sehen, lesen Sie in den gedruckten Donnerstagsausgaben der HNA in Waldeck-Frankenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.