Storchenpaar als Botschafter für den Naturschutz

Bei der Präsentation des neuen Bildbandes (von links): NABU-Vorsitzender Wolfgang Lübcke, Fotograf Hermann Sonderhüsken und Bürgermeister Klaus Gier. Foto:  Schade

Giflitz. Seit nunmehr acht Jahren brütet ein Storchenpaar auf einem Strommasten der EWF an der Wesemündung in Giflitz und hat dort seitdem 17 Jungtiere aufgezogen.

Hermann Sonderhüsken aus Giflitz hat das Leben dieser Vögel vom ersten Tag an fotografisch begleitet und seine schönsten Fotos nun in einem Bildband zusammengefasst.

Der Vorsitzende des NABU Edertal, Wolfgang Lübcke, brachte Sonderhüsken auf diese Idee. „Er hat irgendwann einmal gesagt, wir sollten die schönsten Bilder in die Ausgabe der Vogelkundlichen Hefte Edertal fürs kommende Jahr aufnehmen“, berichtete der leidenschaftliche Fotograf bei der Vorstellung des Bildbandes. Er schlug allerdings vor, der achtjährigen Storchengeschichte in Edertal eine eigene Broschüre zu widmen und erklärte sich spontan bereit, auch die Herstellungskosten zu übernehmen. Nun liegt das Werk vor, das zu einem stattlichen Bildband mit 80 Seiten und über 100 Fotos geworden ist. „Die Bilder sind nicht nur fotografisch gelungen, sie dokumentieren auf einmalige Weise auch das Verhalten der Störche in besonderen Situationen“, würdigte Lübcke.

Der NABU-Vorsitzende bezeichnete das Edertaler Storchenpaar - das einzige in Waldeck-Frankenberg - als Botschafter für den Naturschutz und die Gemeinde Edertal. „Überall, wo ich hinkomme, werde ich gefragt, was die Störche machen“, so Lübcke. Unzählige Besucher pilgern in den Sommermonaten zum Horst an der Wesemündung. Das hat auch Bürgermeister Klaus Gier festgestellt. „Das Interesse an den Tieren ist enorm“, sagte er und würdigte die professionelle Darstellung des Themas in der Broschüre.

Mehr als 120 Stunden hat Sonderhüsken, dessen Bilder auch die inzwischen vergriffenen ersten beiden Storchenbände des NABU zieren, für die Gestaltung gebraucht und auch die Druckkosten übernommen.

Sechs Euro kostet das neue Werk, das ab sofort zu haben ist im Edertaler Bürgerbüro, bei Elektro-Laske, der Waldecker Bank und bei Unzicker in Giflitz sowie bei der Waldecker Bank in Korbach und im Buchland Bad Wildungen. Sonderhüsken: „Ich verdiene daran keinen Cent, der Erlös geht komplett an den NABU Edertal.“ (sch)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.