Bevölkerung wird um Mithilfe gebeten

Umweltsünde am Edersee: Sondermüll in der Bringhäuser Bucht entsorgt

+
Bergeweise Müll: In der Bringhäuser Bucht wurden erneut Sonderabfälle in Restmüll-Containern entsorgt.

Zum wiederholten Mal wurde in der Bringhäuser Bucht am Edersee Sondermüll illegal entsorgt.

Betroffen sind die See- und Unterstraße. Große Mengen Bauschutt, Elektrogeräte, Sperrmüll und sogar lösungsmittelhaltige Farbe, diese „Funde“ machten Mitarbeiter des Bauhofs zum wiederholten Mal in drei Restmüll-Containern.

Um den Verursacher ermitteln zu können, bittet die Verwaltung die Bevölkerung um Mithilfe. „Verdächtige Fahrzeuge oder Personen können jederzeit bei uns über den Telefonanschluss 05623/808-0 oder per E-Mail: gemeinde@edertal.de gemeldet werden“, sagt Bauhofleiter Jörg Büddefeld.

Sperrmüll wird einmal im Jahr pro Haushalt kostenfrei abgeholt

Sperrmüll kann mit einer Abholkarte, erhältlich im Bürgerbüro der Verwaltung und bei den Ortsvorstehern, zur Entsorgung angemeldet werden. Es werden jeweils 2,5 Kubikmeter oder 500 Kilogramm mitgenommen. Eine Abfuhr pro Haushalt und Kalenderjahr ist kostenfrei, jede weitere kostet 30 Euro. 

Außerdem können Sperrmüll wie auch Elektroaltgeräte auf dem Gelände der Müllumladestation in Bad Wildungen kostenfrei angeliefert werden. Bauschutt, Baum- und Strauchschnitt wird auf dem Schredderplatz entgegengenommen. Mehr Informationen im Internet: www.edertal.de. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.