Samstag wieder Mahnwache der Bürgerinitiative für ein lebenswertes Korbach

Erinnern an Fukushima

Korbach. „Fukushima ist überall – Atomkraftwerke abschalten“: Unter diesem Motto ruft die Bürgerinitiative für ein lebenswertes Korbach zur Mahnwache auf. Damit soll am Samstag, 10. März, an die Reaktorkatastrophe in Japan erinnert werden. Mit der Mahnwache am Berndorfer-Tor-Platz wollen die Atomkraftgegner am Samstag ab 5 vor 12 Uhr auch gegen den Weiterbetrieb von neun Atomkraftwerken in Deutschland demonstriert werden.

„In Japan fanden schon vor einem Monat Anti-Atom Großdemonstrationen in Tokio und an weiteren Atomkraftwerk-Standorten statt“, erklärte Harald Rücker von der Bürgerinitiative für ein lebenswertes Korbach. Bewusst hätten die Proteste in Japan nicht am 11. März, sondern einen Monat früher stattgefunden. Jetzt stehe in dem Land die Trauer um die Opfer des Tsunamis im Mittelpunkt.

Mit der Mahnwache will die Initiative ihre Verbundenheit mit Japan zeigen. Gleichzeitig wolle sie daran erinnern, dass auch in Deutschland noch Atomkraftwerke in Betrieb sind, die meisten davon noch für zehn Jahre.

Hinweis auf Großdemos

Mit den Aktionen will die Anti-Atom-Bewegung auf die nächsten großen Demonstrationen hinweisen: Umweltverbände und örtliche Bürgerinitiativen rufen dazu auf, am Sonntag, 11. März, an sechs Atom-Standorten bundesweit auf die Straße zu gehen: an den Atomkraftwerken in Brokdorf, Gundremmingen und Neckarwestheim, an der Uran-Anreicherungsanlage Gronau, in Hannover sowie mit einer 77 Kilometer langen Lichterkette von Braunschweig über das Atommüll-Lager Asse bis zum Schacht Konrad in Salzgitter.

Die Initative lädt dazu ein, sich an der Mahnwache am Samstag in Korbach zu beteiligen und am 11. März mit zur Lichterkette nach Braunschweig zu fahren. (nh/ber)

Informationen: 05631/ 9188 684 oder info@muellverbrennung-korbach.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.