Fahrradfahrer schwer verletzt: Zusammenstoß mit Auto in der Großen Allee

Bad Arolsen. Ein 25 Jahre alter Fahrradfahrer ist am Mittwochmorgen von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der junge Mann, der laut Polizei keinen Helm trug, querte nach ersten Informationen offenbar ohne zu bremsen die Große Allee in Bad Arolsen. Beide Beteiligte kamen ins Krankenhaus.

Der aus Schmallenberg stammende Fahrradfahrer, der in Bad Arolsen wohnt, zog sich unter anderem schwere Kopfverletzungen zu. Nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle lieferte ihn die Besatzung eines Rettungswagens in eine Kasseler Klinik ein. Der Autofahrer, 22 Jahre alt und aus Wolfhagen, erlitt einen Schock und wurde vorsorglich ins naheliegende Bad Arolser Stadtkrankenhaus gebracht.

Den Angaben zufolge befuhr der 22-Jährige mit seinem VW Golf am Mittwoch um 6.50 Uhr die Große Allee aus Richtung Rathaus kommend in Richtung Krankenhaus. Plötzlich sei von rechts aus der Steinmetzstraße, aus Richtung Paulinenstraße kommend, der Radfahrer gekommen. Er wollte offenbar die Große Allee in Richtung Belgischer Platz überqueren. Der 25-Jährige sei ohne zu bremsen und mit relativ hoher Geschwindigkeit knapp vor dem Auto auf die Große Allee gefahren. Der Autofahrer habe eine Kollision mit dem Zweiradfahrer nicht mehr verhindern können, sagte ein Polizeibeamter.

Der 25-Jährige wurde erfasst, auf die Motorhaube sowie gegen Frontscheibe und Dachholm des Wagens geprallt. Dabei wurde er an Kopf und Oberkörper schwer verletzt. Warum der junge Mann offenbar ohne auf den Verkehr zu achten die Große Allee querte, war am Morgen zunächst nicht bekannt.

An dem Golf entstand ein geschätzter Schaden von 5000 Euro. Das Auto wurde abgeschleppt.

www.112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.