Fledermausfreundlich: Nabu zeichnet 15 Häuser aus

+
Fledermausfreundliches Haus: Ralf und Andrea Kämmerer (links) haben im Zuge ihres Hausumbaus auch Platz für Fledermäuse geschaffen - unter der Verschieferung im Giebelbereich. Dafür wurden sie von Hartmut Mai, Landesgeschäftsführer des Nabu Hessen (rechts) mit Urkunde und Plakette ausgezeichnet. Mit dabei die fledermausbegeisterten Klassen 4a und 4b der Nicolaischule.

Mengeringhausen. 15 Häuser in Mengeringhausen wurden am Mittwoch vom Naturschutzbund Hessen mit der Plakette „Fledermausfreundliches Haus“ ausgezeichnet. „Ein absoluter Rekord“, freute sich Nabu-Landesgeschäftsführer Hartmut Mai.

Mit der Plakette werden diejenigen Hauseigentümer geehrt, die Fledermäusen an ihren Gebäuden ein Quartier ermöglichen und somit einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Flugsäuger leisten. Familie Kämmerer aus Mengeringhausen zum Beispiel hat im Zuge ihres Hausumbaus im Giebel Spaltenquartiere geschaffen, in die die Fledermäuse hineinklettern können.

Insgesamt gibt es nun 85 Fledermausfreundliche Häuser in Waldeck-Frankenberg. Damit ist der Landkreis hessischer Spitzenreiter. (ler)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.